bonds 757

Baseball

Bonds schraubt Rekord hinauf

Barry Bonds hält nun schon bei 757 Karriere-Homeruns. Sogar Präsident Bush gratulierte.

Barry Bonds hat seine Homerun-Bestmarke in der Major League Baseball (MLB) auf 757 gesteigert. Dem 43-jährigen Profi von den San Francisco Giants, seit Dienstag alleiniger MLB-Rekordhalter, gelang beim 5:0-Sieg gegen Washington sein 23. Homerun der laufenden Saison. US-Präsident George W. Bush, selbst begeisterter Baseball-Fan und früherer Mitbesitzer der Texas Rangers, stellte sich am Mittwoch bei Bonds telefonisch mit Glückwünschen zur Auslöschung des 31 Jahre alten Rekordes von Hank Aaron ein.

Gegenüber dem US-Fernsehsender Fox News Channel sagte Bush, dass er Bonds gratuliert hätte, ihn auf die immer wieder gegen Bonds geäußerten Dopingverdächtigungen aber nicht angesprochen hätte. "Es gibt eine Menge Spekulationen über Barry Bonds. Mein Rat ist, die Geschichte urteilen zu lassen. Lasst uns die Fakten und Meinungen prüfen und dann wird sich herausstellen, wer recht hat," sagte Bush. Der umstrittene Star steht im Verdacht, jahrelang mit Steroiden und anderen Wachstumshormonen gedopt zu haben, hat die Vorwürfe aber immer bestritten. "In der Zwischenzeit ist es angemessen, anzuerkennen, dass dieser Mann es versteht, den Baseball zu schlagen", ergänzte der US-Präsident.