Boxen: Haye verteidigte Schwergewichtstitel

Artikel teilen

David Haye bleibt WBA-Box-Weltmeister im Schwergewicht und will sich nun die Klitschko-Brüder vornehmen. Der 29-jährige Brite schlug am Freitag in Manchester bei seiner ersten Titelverteidigung den amerikanischen Herausforderer John Ruiz viermal nieder, ehe dieser in der 9. Runde aufgab.

Der "Hayemaker" schlug Ruiz gleich in der ersten Runde zweimal zu Boden. Sehr zur Freude der 20.000 Zuschauer beim ersten Schwergewichts-WM-Kampf in Großbritannien seit rund zehn Jahren. "Ich wusste, wenn ich meine Bomben lande, wird ihm das wehtun", sagte Haye. "Ich glaube, ich bin das aufregendste Schwergewicht der Welt", gab sich Haye voller Selbstbewusstsein.

Für den klar dominierenden Haye war der 24. Sieg als Profi erst der vierte in der obersten Gewichtsklasse. Der frühere Cruisergewichts-Weltmeister hatte den Titel im November dem russischen Giganten Nikolai Walujew entrissen. Erwartet wird, dass Haye im nächsten Kampf gegen einen der Klitschko-Brüder antritt, die die anderen wichtigen Schwergewichts-Titel halten. Witali ist WBC-Weltmeister, Wladimir hält den Gürtel von IBF und WBO.

"Ich glaube, ich habe alles und ich kann mich gegen die Besten beweisen. Wenn ich sie genauso treffe wie Ruiz, wird jeder von ihnen hinübergehen", ließ Haye unmittelbar nach dem Sieg eine Kampfansage an die beiden Ukrainer folgen.

Der 38-jährige Ruiz, der schon zweimal Weltmeister war und dies wie Muhammad Ali und Evander Holyfield zum dritten Mal schaffen wollte, erlitt im 55. Profikampf die 9. Niederlage.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo