Verkorkste Saison bisher

Brier hofft bei China Open auf Wende

Österreichs Vorzeige-Golfer Markus Brier (41) hofft nach einer bisher völlig missglückten Saison auf die Wende. Da kommen die mit 1,8 Mio. Euro dotierten China Open von Donnerstag bis Sonntag gerade recht, denn bei diesem Turnier hat der Wiener 2007 nicht nur seinen bisher einzigen Tour-Sieg im Ausland gefeiert, sondern seitdem dort auch stets seine besten Saisonergebnisse abgeliefert.

Brier hatte vor seinem elften Tour-Jahr Schläger, Kappensponsor und Bekleidung gewechselt und kämpft noch immer mit den diversen Regeländerungen. Denn seither hat der zweifache European-Tour-Sieger in sechs Turnieren lediglich einmal gecuttet und dabei mit Platz 65 in Malaysia das beste Saisonergebnis erzielt.

Die Folgen sind deutlich, nämlich nur Platz 188 im Race to Dubai, in der Weltrangliste ist der einstige Top-100-Spieler sogar schon aus den ersten 300 gefallen. Helfen soll beim "Comeback" auch Mentaltrainerin Kristin Walzer.