Endgültiges Saison-Aus für Serena

Tennis

Endgültiges Saison-Aus für Serena

US-Amerikanerin leidet weiter an Sehen-Verletzung im rechten Fuß.

Das Tennis-Jahr 2010 ist für Serena Williams endgültig beendet. Die Weltranglisten-Zweite habe sich erneut an der bereits lädierten Sehne im rechten Fuß verletzt, teilte der Manager der Wimbledon-Siegerin am Dienstag der Nachrichtenagentur AP mit. Williams hatte seit ihrem vierten Einzelerfolg in London Anfang Juli keine Partie auf der WTA-Tour mehr absolviert. Anfang Oktober hatte bereits ihre Schwester Venus, die aktuelle Nummer vier im WTA-Ranking, die Saison wegen einer Knieverletzung vorzeitig beenden müssen.

Die 13-fache Grand-Slam-Turniersiegerin Serena Williams, die Anfang Juli in einem Restaurant in München in eine Glasscherbe getreten war und sich dabei eine Sehne im rechten Fuß durchtrennt hatte, hatte in der Vorwoche ihr Comeback im Generali Ladies in Linz absagen müssen. Ihr Saison-Aus ist auch ein herber Rückschlag für das US-Team im Hinblick auf das Fed-Cup-Finale Anfang November gegen Italien. Auch den WTA-Championships der besten acht Spielerinnen der Saison vom 25. bis 31. Oktober in Doha fehlen ohne die Williams-Schwestern zwei Zuschauer-Zugpferde.