Green Bay Packers gewinnen Super Bowl XLV

Football

Green Bay Packers gewinnen Super Bowl XLV

Im Duell der Traditionsteams behielten die Cheeseheads die Oberhand.

Die Green Bay Packers sind zum vierten Mal Champion der National Football-League (NFL). 14 Jahre nach dem bisher letzten Titelgewinn besiegte die Mannschaft aus dem US-Bundesstaat Wisconsin am Sonntagabend (Ortszeit) im Endspiel, dem Super Bowl , im ausverkauften Cowboys-Stadium von Dallas die Pittsburgh Steelers mit 31:25.

Green Bay hatte nach einer starken ersten Halbzeit zur Pause verdient mit 21:10 geführt. Nach dem Seitenwechsel war Rekordmeister Pittsburgh dann dominierend, während die Packers offensiv kaum noch Akzente setzten. Dennoch ließen sie die Steelers nie näher als auf drei Punkte (28:25) herankommen.

Diashow: Alle Bilder der Superbowl XLV

Alle Bilder der Superbowl XLV

×

    Viele Prominente
    Unter den knapp 105.000 Zuschauern beim Super Bowl XLV waren auch viele Prominente, wie der ehemalige US-Präsident George W. Bush und die Schauspieler Michael Douglas, Harrison Ford, Ashton Kutcher und Demi Moore. In der Halbzeitpause hatten die Black Eyed Peas mit einer berauschenden Musik- und Lasershow die Fans begeistert.