Haider-Maurer nach hartem Kampf out

Out bei US Open

Haider-Maurer nach hartem Kampf out

Die anderen ÖTV-Stars blieben ohne Satzgewinn. Thiem spielt am Mittwoch.

Nach den ÖTV-Damen Yvone Meusburger und Patricia Mayr-Achleitner ist auch Jürgen Melzer am Dienstag bei den 134. Tennis-US-Open in New York ohne Satzverlust gleich in Runde eins ausgeschieden.

Der auf Platz 111 der Weltrangliste zurückgefallen Österreicher unterlag Marcel Granollers (ESP) in 2:14 Stunden 6:7(1),3:6,2:6. Auch Andreas Haider-Maurer hat Tennis-Österreich am Dienstag vor einem "Salto Nullo" bei den 134. US Open in New York nicht bewahren können. Der Niederösterreicher verlor nach einem lange offenen Kampf gegen den als Nummer 17 gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut in Runde eins mit 7:5,6:7(1),6:1,5:7,1:6. Das Match endete erst nach 3:52 Stunden, alleine der zweite Satz dauerte 61 Minuten.

Damit sind alle vier am Dienstag im Einsatz gewesenen ÖTV-Vertreter beim vierten und letzten Tennis-Major des Jahres 2014 gleich in Runde eins gescheitert. Während Haider-Maurer im Flushing Meadows Corona Park lange sehr gut am Weg war und zumindest Teilerfolge verzeichnete, waren zuvor mit Yvonne Meusburger und Patricia Mayr-Achleitner beide ÖTV-Damen sowie kurz darauf im Herren-Bewerb auch Jürgen Melzer in Runde eins ohne Satzgewinn ausgeschieden.

Letzte ÖTV-Hoffnung im Einzel ist damit Dominic Thiem. Der 20-jährige Niederösterreicher bestreitet sein Erstrundenspiel gegen den Slowaken Lukas Lacko am Mittwoch als viertes Match nach 17.00 Uhr MESZ auf Court 7. Meusburger hat am Dienstag nach ihrer Erstrunden-Niederlage ihren Rücktritt erklärt.

Favoriten weiter, Sensation durch Teenager
Nur wenige der Favoriten haben Schwächen gezeigt. Titelverteidigerin Serena Williams und Mitfavorit Roger Federer haben hingegen in der Night Session ohne Probleme die zweite Runde erreicht. Die Sensation des Tages war die 15-jährige US-Amerikanerin Catherine Bellis mit ihrem Dreisatz-Sieg gegen die als Nummer 12 gesetzte Slowakin Dominika Cibulkova.