Hirscher demonstriert sein Slackline-Können

Vor Weltcup-Auftakt

Hirscher demonstriert sein Slackline-Können

Artikel teilen

Marcel Hirscher und Max Franz absolvierten PR-Termin im Circus Roncalli.

Der Circus Roncalli am Rathausplatz, gestern, 11.30 Uhr. Marcel Hirscher (entspannt im modischen Jeanshemd) erscheint mit seinem Ski-Trainingspartner Max Franz beim Raiffeisen-Pressetermin. Gleich darauf halten die Reporter den Atem an.

Wir sehen den neuen Raiffeisen-Spot: Hirscher als Seiltänzer zwischen zwei Liftsäulen in Saalbach, schwindelerregende 30 Meter überm Boden. „Als ich zum Set gekommen bin, hab ich mir gedacht: Die sind komplett deppert“, schildert unser Gesamtweltcup-Sieger den spektakulären Dreh zum Raiffeisen-Slackline-Challenge. „Das war nicht Slack­line, das war Highline.“

Slackline-Dreh: Seil 30 Meter über dem Boden
Wie auf der Piste konnte sich Marcel schnell überwinden: „Das war ein Megaprojekt, aber es hat brutal viel Spaß gemacht – kombiniert mit sehr viel Angst. Eine coole Challenge.“

Cool war auch die Schneevorbereitung in Argentinien. Hirscher: „Vom Wetter her war es wesentlich besser als im Vorjahr. Ich bin auf 16 Schneetage gekommen.“

Am Samstag schließt Hirscher seinen Wien-PR-Abstecher mit Live-Auftritten bei Ö3 und beim Tag des Sports ab. Dann startet die heiße Vorbereitungsphase am Gletscher – damit der Weltcup-Auftakt am 26. Oktober in Sölden nicht zum Drahtseilakt wird. (okk)

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo