Ian Thorpe am Weg der Besserung

Schwimmstar im Spital

Ian Thorpe am Weg der Besserung

Australischer Schwimm-Superstar muss nicht um seinen linken Arm fürchten.

Der fünffache Schwimm-Olympiasieger Ian Thorpe befindet sich in einem Krankenhaus in Sydney auf dem Weg der Besserung. Meldungen, wonach er aufgrund einer bakteriellen Infektion die Funktionstüchtigkeit seines linken Arms verlieren würde, seien laut seinem Manager James Erskine übertrieben. Die Infektion hatte sich Thorpe bei einer heuer durchgeführten Schulteroperation zugezogen.

"Er ist in guter Verfassung", sagte Erskine. "Aber natürlich bekommt er Antibiotika und all diese Dinge. Also soweit, dass er morgen bei den Commonwealth-Spielen starten könnte, ist er noch nicht." Er wisse auch noch nicht, wie lange Australiens bekanntester Schwimmer noch im Krankenhaus bleiben müsse, auch wenn er nicht auf der Intensivstation sei. Erskine hatte am Dienstag gemeint, dass die Karriere des 31-Jährigen nun wohl vorüber sei.

Rice beendet Karriere
Für Stephanie Rice ist das definitiv der Fall. Thorpes 25-jährige Landsfrau gab am Mittwoch ihren Rücktritt bekannt. Die Lagen-Spezialistin hatte 2008 in Peking Olympiagold über 200 und 400 m wie auch mit der australischen Kraulstaffel über 4 x 200 m geholt - durchwegs in Weltrekordzeiten. 2012 in London blieb sie infolge einer Schulterverletzung ohne Medaille. Seither ist sie nicht wieder ins Becken zurückgekehrt. Ein Comeback schloss sie in einer Videobotschaft auf ihrer Homepage aus.