Kira verlässt Intensivstation

Riesenanteilnahme

Kira verlässt Intensivstation

Heute soll die querschnittgelähmte Kira Grünberg aus Intensivstation kommen.

Vor vier Tagen änderte sich das Leben unserer besten Stabhochspringerin auf so tragische Weise. Seit dem fürchterlichen Trainingssturz mit Bruch des 5. Halswirbels, bei dem eine Querschnittlähmung diagnostiziert wurde, liegt die 21-jährige Tirolerin auf der Intensivstation der Uniklinik Innsbruck.

Kira hört sich bereits Genesungswünsche an
Schon heute, so der Plan, soll Grünberg die Intensivstation verlassen dürfen. „Inzwischen hat sich Kira erste Genesungswünsche vorlesen lassen“, sagt ihr Manager Thomas Herzog. „Die geben ihr unglaublich viel Kraft.“ Nicht nur heimische Kolleginnen wie Anna Fenninger, Marlies Schild oder Skistar Marcel Hirscher wünschen Grünberg viel Kraft. „Wir bekommen Anrufe und Mails aus der ganzen Welt“, sagt Herzog. „Und überall werden Charity-Aktionen geplant. Vom Admira-Transparent bis zum City-Jump in Salzburg.“ Jeder Euro, so der Manager, ist wichtig: „Kiras Behandlung wird unglaublich teuer.“

Spenden an: Tiroler Sparkasse, TLV – Spendenkonto Kira, IBAN: AT74 2050 3033 0168 2096

VIDEO: Hochspringerin ist querschnittsgelähmt

Video zum Thema: Hochspringerin ist querschnittsgelähmt!
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen