L.A. Lakers beenden Negativlauf

Oklahoma weiter top

L.A. Lakers beenden Negativlauf

Peinliche Niederlage von Dallas in Toronto.

Oklahoma City Thunder dominiert weiter in der National Basketball Association (NBA). Der 113:103-Heimerfolg am Freitagabend über die Sacramento Kings war bereits der zehnte Triumph in Folge für den NBA-Spitzenreiter. Damit fehlt Oklahoma nur noch ein Erfolg zur Egalisierung der längsten Siegesserie in der Club-Geschichte.

Dieser liegt bereits mehr als 16 Jahre zurück: Im November 1996 schaffte das Team - damals noch unter dem Namen Seattle SuperSonics - elf Siege am Stück. Thunder-Matchwinner gegen die Kings war einmal mehr Kevin Durant mit 31 Punkten. Die Los Angeles Lakers stoppten indes ihre Negativserie. Nach zuletzt vier Niederlagen siegten Kobe Bryant (30 Punkte sowie je 7 Rebounds und Assists) und Co. bei den Washington Wizards 102:96.

Dallas geht unter
Die Dallas Mavericks blamierten sich dagegen kräftig. Beim 74:95 in Toronto versenkte der Meister von 2011, der noch immer ohne seine verletzt fehlenden Superstar Dirk Nowitzki auskommen muss, keinen seiner 13 Dreier-Versuche und blieb erstmals seit 1.108 Spielen ohne erfolgreichen Distanzwurf. Für Toronto war es erst der fünfte Erfolg im 24. Saisonspiel.

Freitag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): Toronto Raptors - Dallas Mavericks 95:74, Washington Wizards - Los Angeles Lakers 96:102, Indiana Pacers - Philadelphia 76ers 95:85, Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks 86:90, Brooklyn Nets - Detroit Pistons 107:105 n.2.V., Oklahoma City Thunder - Sacramento Kings 113:103, New Orleans Hornets - Minnesota Timberwolves 102:113, Houston Rockets - Boston Celtics 101:89, Orlando Magic - Golden State Warriors 99:85, Phoenix Suns - Utah Jazz 99:84, Denver Nuggets - Memphis Grizzlies 99:94