Muster nach hartem Kampf gescheitert

Gegen Fischer

Muster nach hartem Kampf gescheitert

Die Entscheidung fiel erst im Tiebreak des dritten Satzes.

Thomas Muster hat beim mit 30.000 Euro dotierten ATP-Tennis-Challenger-Turnier in Todi nur knapp den Viertelfinal-Einzug verpasst. Der 43-Jährige musste sich im Österreicher-Duell mit dem um 18 Jahre jüngeren Martin Fischer erst im Tiebreak des Entscheidungssatzes nach 2:15 Stunden mit 0:6,6:2,6:7(2) geschlagen geben. Der ehemalige Weltranglistenerste verpasste damit nur knapp die Revanche für die Niederlage gegen Fischer in Barletta im März.

Fast die Wende
Damals hatte Muster auch den ersten Satz 0:6 verloren und war daraufhin mit 3:6 glatt unterlegen. Dieses Mal startete der Leibnitzer zwar genauso schlecht ins Spiel, schaffte aber fast noch die Wende. Im zweiten Satz nahm Muster seinem Gegner zweimal den Aufschlag ab und setzte sich souverän durch. Auch im Entscheidungsdurchgang deutete vieles auf einen Muster-Sieg hin, der Routinier gab aber eine 5:3-Führung noch aus der Hand. Im Tiebreak gab sich Fischer dann keine Blöße mehr, der 25-jährige Vorarlberger trifft nun auf den topgesetzten Argentinier Carlos Berlocq.

Muster hatte am Dienstag mit dem überraschenden 4:6,7:5,6:2-Erfolg gegen Leonardo Mayer seinen zweiten Sieg auf der Challenger-Tour nach seinem Comeback im Juni 2010 gefeiert.