Superstars sorgen für Miami-Erfolg

NBA

Superstars sorgen für Miami-Erfolg

James und Wade waren mit je über 30 Zählern einmal mehr die Topscorer.

Die Miami Heat sind in der NBA auswärts weiter eine Macht. Das Star-Ensemble aus Florida setzte sich am Montag bei den Charlotte Bobcats 96:82 durch und feierte den elften Sieg in der Ferne in Serie. Außerdem ging die Heat damit in 18 der jüngsten 19 Spiele als Sieger vom Parkett. LeBron James war mit 38 Zählern Miamis Topscorer, 26 davon erzielte der Superstar allein in der zweiten Spielhälfte.

Neben James trumpfte auch sein Teamkollege Dwyane Wade (31 Punkte) auf. Damit scorten die beiden All-Stars erstmals jeweils zumindest 30 Zähler in einer Partie. "Ich denke, sie freuen sich über diese neue Grenzziehung, diese neue Entwicklung in ihrem Spiel", meinte Heat-Coach Erik Spoelstra.

Miami bleibt in der Eastern Conference dennoch Zweiter des Klassements. Die Spitzenposition im Osten wahrten die Boston Celtics, die sich gegen die Minnesota Timberwolves 96:93 durchsetzten.

Ergebnisse
Orlando Magic - Golden State Warriors 110:90
Charlotte Bobcats - Miami Heat 82:96
Boston Celtics - Minnesota Timberwolves 96:93
New Orleans Hornets - Philadelphia 76ers 84:77
Denver Nuggets - Houston Rockets 113:106
Utah Jazz - Detroit Pistons 102:97