Football-Krimi

New York Giants gewinnen Super Bowl XLVI

Die New York Giants haben zum vierten Mal den Super Bowl gewonnen.

Die New York Giants haben in einem packenden Finale die Super Bowl XLVI gewonnen. Quarterback Eli Manning führte die Giants im Finale der National Football League (NFL) in Indianapolis zu einem 21:17-Sieg über die New England Patriots und wurde zum besten Spieler (MVP) gewählt. Die entscheidenden Punkte holte Runningback Ahmad Bradshaw mit einem Touchdown 57 Sekunden vor Schluss. Für die Giants war es der vierte Triumph nach 1987, 1991 und 2008.

Damit wiederholte sich die Geschichte von 2008. Auch damals standen sich die Giants und Patriots in der Super Bowl gegenüber, und so wie damals (14:17) verließen die favorisierten Patriots das Feld als Verlierer. Denn Manning (1 Touchdown-Pass) entschied auch am Sonntagabend (Ortszeit) das Duell der Quarterbacks gegen Tom Brady (2 Touchdown-Pässe) für sich.

"Das fühlt sich einfach großartig an", sagte Eli Manning, der damit auch aus dem Schatten seines älteren Bruders Peyton Manning trat. Peyton Manning gilt als einer der besten Quarterbacks der Geschichte, hat aber nur einmal (2007 mit den Indianapolis Colts) den wichtigsten Titel im American Football geholt. Bruder Eli hat nun zwei Super-Bowl-Ringe und ist erst der fünfte Spieler, der zweimal zum MVP gewählt wurde.

Mit dem Erfolg seiner Mannschaft wurde Giants-Trainer Tom Coughlin mit 65 Jahren zum ältesten Coach, der den NFL-Titel gewonnen hat. "Das größte Gefühl im Profisport ist der Sieg im Super Bowl", meinte er. Patriots-Trainer Bill Belichick bekannte dagegen: "Man fühlt sich nicht gut, wenn man dieses Spiel verliert. Ich kann keinem meiner Spieler etwas vorwerfen. Sie haben alles gegeben."

Nach einem schwachen Start und 0:9-Rückstand verwandelte New England das ausgeglichene Spiel bis zur 34. Minute in eine 17:9-Führung. New York kam jedoch durch zwei verwandelte Field Goals von Lawrence Tynes auf 15:17 heran und durch Bradshaw schließlich zum siegbringenden Touchdown.

"Es ist das großartigste Gefühl der Welt", meinte Bradshaw, der mit seinen Teamkollegen nach Spielende wie kleine Kinder im Konfettiregen tanzte und den schwer erkämpften Triumph bejubelte. Erst mit zwei Siegen zum Ende des Grunddurchgangs hatten sich die Giants gerade noch für die Play-offs qualifiziert. Danach stürmten die New Yorker sogar bis ans ganz große Ziel. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg kündigte umgehend eine große Siegesparade für Dienstag an.

Patriots-Spielmacher Tom Brady dagegen ging wie schon vor vier Jahren leer aus. Der Star-Quarterback hätte zum vierten Mal die Super Bowl gewinnen können und damit zu den Rekordhaltern Joe Montana und Terry Bradshaw aufgeschlossen. "Jeder in der Kabine wünscht sich, dass er etwas mehr hätte tun können, dann wäre es vielleicht anders ausgegangen", sagte Brady. Seine Frau, das Supermodel Gisele Bündchen, hatte zuvor alle Freunde per Email aufgefordert, für ihren Mann zu beten - vergebens. "Es war ein sehr enges Spiel, wir haben bis zum Schluss gekämpft. Darauf bin ich stolz", erklärte Brady.

Hasard-Spiel ging schief
Entscheidend für den Sieg der Giants war neben der Überform von Eli Manning ein fehlgeschlagenes Gamble von Patriots-Headcoach Bill Belichick. Er erlaubte den Giants kurz vor Ende der Partie beim Stand von 17:15 für sein Team den entscheidenden Touchdown durch Bradshaw. Der Hintergedanke: Statt durch ein Fieldgoal in letzter Sekunde zu verlieren, sollte nach dem Touchdown des Gegners noch einmal New England in Ballbesitz kommen und den entscheidenden Gegenschlag anbringen. Doch das Hasard-Spiel ging nicht auf. Der letzte Pass von Patriots-Quarterback Tom Brady wurde von der Giants-Defense abgefangen - damit war das Spiel entschieden.

Manning zum MVP gewählt
Zum wertvollsten Spieler wurde Giants-Quarterback Manning (296 Passing Yards, ein Tochdown-Pass) gewählt, der seinen zweiten Super Bowl gewinnen konnte.

Statistiken:
Bester Receiver: Hakeem Nicks (NYG) 109 Yards
Bester Runningback: Ahmad Bradshaw (NYG) 72 Yards

Super Bowl XLVI
New England Patriots vs. New York Giants 17:21 (0:9, 10:0, 7:6, 0:6)

Diashow: Super Bowl XLVI

Nächste Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen


04.32 Uhr: Es ist die vierte Trophäe, die die New York Giants mit nach Hause nehmen dürfen. Damit haben sie die Patriots nun überflügelt. Giants-Quarterback Eli Manning wurde zum MVP (wertvollsten Spieler) des Finales gewählt.

04.10 Uhr: Nun darf auch Eli Manning die Trophäe seinen Fans präsentieren - im Konfettiregen. Manning ist damit endgültig in die erste Liga der Quarterbacks aufgestiegen. Es ist nach 2008 sein zweiter Triumph im Super Bowl - damals übrigens auch gegen Tom Brady und die Patriots.

04.08 Uhr: In wenigen Augenblicken erhalten die Spieler die Vince-Lombardi-Trophy. Giants-Coach Tom Coughlin darf sie schon mal halten.

04.04 Uhr: Die Statistiken zum Spiel:
Eli Manning warf insgesamt 30 Pässe für 296 Yards. Tom Brady warf 27 Pässe für 276 Yards. Die Giants hatten insgesamt 26 First Downs, die Patriots 21. Yards total: Giants 396, Patriots 349.

03.56 Uhr: Die Trophäe
Der Sieger, allen voran Eli Manning, darf nach dem Spiel die Vince-Lombardi-Trophy stemmen. Mit gerade einmal 3,5 Kilogramm ist er für die austrainierten Footballer ein Leichtgewicht. Der Pokal stellt einen Football in Originalgröße dar und ist aus Sterlingsilber gefertigt. Sein Materialwert beträgt etwa 17.000 Euro, der ideelle Wert dürfte allerdings nahe der Unbezahlbarkeitsgrenze liegen.

03.53 Uhr: Die New York Giants gewinnen Super Bowl!

Der letzte Hail-Mary-Pass von Brady kommt nicht an - damit geht die Partie an die Giants.

SPIELENDE

4. Viertel, 0.17: Doch Brady gelingen zwei neue First Downs! Doch die Patriots stehen zu weit weg. Es kann nur noch ein Hail-Mary-Pass helfen!

4. Viertel, 0.52: Brady wird gesackt! Tuck wirft sich auf den Quarterback. Jetzt haben die Patriots kaum noch eine Chance.

4. Viertel, 0.57: Die Patriots haben noch ein Timeout und starten von der eigenen 20. Gelingt das Unmögliche? Es muss ein Touchdown her; ein Fieldgoal reicht nicht.

4. Viertel, 1.04: TOUCHDOWN
Bradshaw läuft praktisch ohne Gegenwehr in die Endzone. Die Two-Point-Conversion scheitert. Aber die Giants gehen in Führung - und Tom Brady hat nur noch eine Minute, um das Match noch einmal zu drehen.

4. Viertel, 1.09: First Down für die Giants an der 7-Yard-Linie. Nun spricht alles für die New Yorker.

4. Viertel, 2.09: Nun stehen die Patriots an der 18-Yard-Linie - und damit ist plötzlich sogar ein Touchdown drin! Alle Trümpfe liegen nun in den Händen von Eli Manning und den New York Giants.

4. Viertel, 3.46: Wieder weiter Pass von Manning, nächster Catch von Manningham. Die Giants sind bereits in Fieldgoal-Reichweite.

4. Viertel, 3.46: Unglaublicher Pass von Manning - und ein toller Catch von seinem Lieblingsreceiver Manningham. Der fing den Ball knapp vor der Seitenlinie. Die Schiedsrichter sahen sich die Situation in der Zeitlupe an. Doch alles korrekt, neues First Down für die Giants.

4. Viertel, 4.00: Die Patriots müssen punten. Die Giants kommen wieder an den Ball. Damit haben sie nun den Vorteil, die Partie auch mit einem Fielgoal entscheiden zu können.

4. Viertel, 4.06: Weiter Pass von Brady auf Welker, doch der kann den (einfachen) Ball nicht festhalten - Pass Incomplete.

4. Viertel, 6.05: Mittlerweile sind die Patriots schon in der Hälfte der Giants angelangt.

4. Viertel, 7.48: Jetzt geht es für Brady und sein Team um schlaues Clock-Management. Mit Laufspiel, da bei diesem die Uhr nicht angehalten wird. Und mit einem Laufspiel gelingt es den Patriots gleich auch, ein neues First Down zu erreichen.

4. Viertel, 9.24: Brady steht nahe der eigenen Endzone unter großem Druck, doch er bleibt ruhig und kann zumindest einen Pass anbringen. Und was für einen! Er findet Woodhead, der 19 Yards machen kann und kommt damit locker zum nächsten First Down für die Patriots.

4. Viertel, 9.35: Stirling Moore verhindert, dass der Pass auf Manningham ankommt. Damit ist der Drive der Giants vorbei und sie müssen punten. Ballbesitz für die Patriots an der eigenen 5.

4. Viertel, 9.41: Manning nimmt eine Auszeit nach einem nicht kompletten Pass auf Manningham. Beim nächsten Down begeht die Offense einen Fehlstart und kassiert eine 5-Yards-Strafe.

4. Viertel, 12.03: Manning bringt trotz hohem Druck der Patriots-Defense sein Team weiter, blitzsauberer Pass auf Receiver Cruz, kurz darauf ein Pass auf Manningham - und neues First Down.

4. Viertel, 13.23: Schöner Pass von Manning auf Nicks, damit befreit er seine Offense und es kommt zu einem neuen First Down.

4. Viertel, 13.23: Giants-Quarterback Manning nimmt eine Auszeit. Die Situation ist trotz Ballbesitz für die Giants prekär.

4. Viertel, 14.17: Was für eine Aktion!
Brady beginnt das letzte Viertel mit einem langen Pass, doch Nicks kann den Ball abfangen - INTERCEPTION! Damit sind die Giants wieder am Ball, allerdings aus schlechter Feldposition knapp vor der eigenen Endzone. Wäre der Pass von Brady angekommen, dann wäre es ein Touchdown für die Patriots gewesen.

Diashow: Super Bowl XLVI

Ende des 3. Viertels, Seitenwechsel

3. Viertel, 0.31 Uhr: Ähnliche Situation wie vor der Halbzeit: Brady und seine Offense kommen wieder kurz vor Ende des Viertels auf den Platz. Gelingt ihnen der nächste Streich?

3. Viertel, 0.35: FIELDGOAL
Die Giants probieren es wieder mit einem Fieldgoal. Tynes trifft aus 33 Yards, die Giants verkürzen auf 15:17.

3. Viertel, 1.53: Der Drive der Giants endet mit einem Sack. Ninkovich schickt Manning zu Boden.

3. Viertel. 5.36: Die Giants starten nun aus aussichtsreicher Feldposition. Toller Pass von Manning auf Nicks, der den Ball zwar fumbelt, aber Hynoski kann das lose hoppelnde Spielgerät in Besitz der Giants halten.

3. Viertel, 6.12: 140-Kilo-Mann Justin Tuck sackt Quarterback Tom Brady. Damit ist der Drive der Patriots zu Ende. Brady hat sich bei dem Sack an der linken Schulter verletzt. Kann er weitermachen?

3. Viertel, 6.43: Mittlerweile haben sich auch die Statistiken gedreht: 256:227 Yards zugunsten der Patriots.

3. Viertel, 6.43: Die Patriots kommen damit wieder an der Ball. Kann Brady wieder so einen Drive hinlegen wie beim letzten Mal?

3. Viertel, 7.24: FIELDGOAL
Riesenglück für die Giants. Sie entscheiden sich für einen Fieldgoal-Versuch. Tynes trifft, doch nur per Innenpfosten aus 38 Yards.

3. Viertel, 9.53: Die Giants basteln an einem Drive, lansam nähern sie sich der Endzone der Patriots.

3. Viertel, 11.20: Eli Manning ist wieder auf dem Platz. Jetzt muss ihm was einfallen. Denn das Momentum ist auf Seiten der Patriots.

3. Viertel, 11.20: TOUCHDOWN
Brady findet Receiver Hernandez in der Endzone. Der PAT ist gut, damit bauen die Patriots ihre Führung auf 17:9 aus!

3. Viertel, 13.22: Die Patriots starten mit dem Drive, bisher läuft es ganz gut. Brady wirft nun besser, die Offensive Line gibt ihm viel Zeit, und es geht schon Richtung Endzone

2.22 Uhr: Die zweite Halbzeit beginnt!

2.13 Uhr: Lange hat ihr Auftritt nicht gedauert, aber dafür war er umso bombastischer.

2.05 Uhr: Superstar Madonna kommt, ganz in Gold, auf einem riesigen Thron ins Stadion. Sie schält sich aus dem goldenen Cape und singt in einem schwarzen Kleid.

1.59 Uhr: Halftime Show
Jetzt wird die Bühne für die Halftime-Show aufgebaut. Superstar Madonna wird auftreten. "Es wird mein größter Auftritt", sagte Madonna vor der Show.

Diashow: Super Bowl XLVI - Halftime Show von Madonna

Halbzeit:
Kurz vor dem Ende der 1. Halbzeit gelingt Brady das Comeback. Mit tollem Clock-Management kamen die Patriots in die Endzone der Giants und gingen in Führung. Fazit: Abschreiben darf man einen wie Tom Brady nie, auch Sekunden vor dem Ende kann er Entscheidendes aus dem Ärmel schütteln.

2. Viertel, 0.08: TOUCHDOWN!
Brady hat Zeit ohne Ende, die Giants können ihn nicht unter Druck setzen - und der Star-Quarterback nutzt diese Zeit für einen Pass zu Woodhead in die Endzone. Der PAT ist gut, und damit sind erstmals die Patriots in Führung!

2. Viertel, 0.18: Die Patriots stehen nah an der Endzone. Sie nehmen ein Timeout.

2. Viertel, 0.29: Timeout der Patriots. Buchstäblich Sekunden vor der Halbzeit nehmen die Patriots noch einmal ein Timeout. Sie wollen unbedingt noch vor dem Wechsel punkten.

2. Viertel, 1.40 : Die Patriots kämpfen sich mit kleinen Schritten in Richtung Endzone der Giants. Doch eine Holding-Strafe wirft die Patriots um 10 Yards zurück.

2. Viertel, 2.00: Noch zwei Minuten sind bis zur Halbzeit-Pause zu spielen. Schaffen es die Patriots vorher noch erstmals an diesem Abend in die Endzone der Giants?

2. Viertel, 3.34: Super-Pass von Brady! Er findet seinen Tight End Rob Gronkowski für einen Raumgewinn von 20 Yards!

2. Viertel, 4.03: Guter Punt der Giants. Die Patriots müssen an der eigenen Endzone mit dem Drive beginnen. Doch sie können sich vorerst befreien und schaffen ein First Down.

2. Viertel, 4.18: Weiter Pass von Manning auf Receiver Manningham, doch der ist um ein paar Zentimeter zu klein und der Ball gleitet ihm durch die Hände - Pass Incomplete.  Damit ist der Drive beendet, die Giants müssen punten. Die Patriots kommen wieder an den Ball.

2. Viertel, 7.10: Riesen-Löcher freigeblockt für Giants-Runningback Ahmad Bradshaw, und der macht 8 Yards genau durch die Mitte. Die Giants kontrollieren das Spiel.

2. Viertel, 8.24: Weder Lauf- noch Passspiel funktioniert bei den Patriots bisher. Sie müssen punten, und die Giants kommen wieder in Ballbesitz.

2. Viertel, 10.00: Bisher ist die Offense rund um Star-QB Brady nicht auf Touren gekommen. Ganze 69 Yards haben die Angreifer bisher geschafft. Zum Vergleich die Giants: 152 Yards.

2. Viertel, 10.09: Die Giants punten, der Drive ist gestoppt. Damit sind die Patriots wieder am Ball, etwa in der Mitte des Spielfelds versucht sich die Offense von New England mit einem neuen Drive.

2. Viertel, 11.24: Wechselfehler der Giants: Jetzt passiert auch den New Yorkern, dass 12 Mann auf dem Feld stehen. Dafür sprechen die Schiedsrichter eine 5-Yard-Strafe aus.

2. Viertel, 12.14: Unglaubliche Aktion von Manning! Er steht unter starkem Druck, aber er bleibt ganz ruhig und wirft den Pass auf Hakeem Nicks für 18 Yards Raumgewinn.

2. Viertel, 13.02: Brandon Jacobs erläuft ein First Down für die Giants, doch gleich im nächsten Spielzug lässt Bradshaw den Ball fallen. Pass Incomplete. Die Giants stehen an der eigenen 31.

2. Viertel, 13.38: FIELDGOAL
Die Patriots gehen auf Nummer Sicher und lassen Kicker Gostkowski ran. Er trifft und die Patriots sind erstmals auf der Anzeigentafel vertreten.

2. Viertel, 14.36 noch zu spielen: Die Seiten wurden gewechselt. Die Patriots stehen an der 11.

1.01 Uhr: Ende 1. Viertel

© Reuters
Eli Manning
× Eli Manning

Giants-Quarterback Eli Manning, Foto: Reuters

1.00 Uhr: Trickspielzug der Patriots, der sich auszahlt. Ross macht 10 Yards. Die Patriots stehen an der 27.

0.58 Uhr: Erster gelungener Pass von Brady. Receiver Wes Welker macht 19 Yards.

0.57 Uhr: Jetzt muss Brady einmal etwas aufs Feld zaubern. Bisher ist die Offense der Patriots noch nicht wirklich auf dem Platz gestanden.

0.55 Uhr: Die Patriots haben nun den Ball und starten den Angriff von der eigenen 31.

0.52 Uhr: Der PAT ist gut - die Giants legen vor und gehen mit 9:0 in Führung. Der Angriff der Giants gibt der Abwehr der Patriots sehr viel aufzulösen. Das Play Calling der New Yorker ist ausgezeichnet.

0.51 Uhr: TOUCHDOWN!
Manning findet mit einem Pass Victor Cruz in der Endzone!

0.49 Uhr: Strafe: 12 Patriots auf dem Feld
Die Giants stehen an der 12. Neues First Down. Ein Touchdown ist möglich. Die Patriots kassieren auch noch eine Strafe - es waren 12 Mann auf dem Feld! Erlaubt sind nur 11. Ein Coaching-Fehler, die Patriots sind nervös!

0.47 Uhr: Manning findet mit einem Pass Bear Pascoe - wieder ein neues First Down.

0.46 Uhr: Sensationeller Lauf (24 Yards) von Runningback Ahmad Bradshaw! Neues First Down für die Giants.

0.44 Uhr: Die Patriots punten, Ballbesitz für die Giants. Die New Yorker starten einen neuen Drive an der eigenen 20. Kurzer Pass von Manning, und Full Back Hynoski läuft bis zum First Down.

0.41 Uhr: Safety!
Das bedeutet die ersten Punkte für die Giants! Wenn der Quarterback in der eigenen Endzone gesackt wird, gibt es zwei Punkte für den Gegner.

0.40 Uhr: Die Position für die Patriots ist schlecht. Sie stehen an der eigenen 5-Yard-Linie. Brady unter Druck. Er wirft den Ball weg, bevor er gesackt werden kann.

0.38 Uhr: Die Giants müssen punten; dh. die Patriots kommen erstmals an diesem Abend mit ihrer Offense ins Spiel. Als Quarterback am Feld: Tom Brady.

0.37 Uhr: Nächster Sack! Wieder kommt ein Patriot durch die Offensive Line und wirft sich auf Manning. Diesmal war es Mark Anderson.

0.35 Uhr: Unglaublicher Catch von Receiver Hakeem Nicks! Wieder ein neues First Down. Doch gleich darauf gelingt der Defense der Patriots ein Quarterback-Sack.

0.34 Uhr: Variabler Angriff der New Yorker. Manning würfelt Pass- und Laufangriff durcheinander.

0.33 Uhr: Eli Manning wirft auf Victor Cruz, seinen Lieblings-Receiver und erreicht ein First Down. Weiter gehts für die Giants im Angriff.

0.31 Uhr: Erster Spielzug der Giants: Ein Laufspiel; aber gleich darauf ein Pass.

0.30 Uhr: Die Patriots beginnen das Spiel mit dem Kickoff. Guter Return für die Giants.

0.29 Uhr: In wenigen Sekunden geht es los in Indianapolis.

0.28 Uhr: Die Patriots gewannen den Münzwurf.

0.26 Uhr: Coin Toss
Schiedsrichter und Kapitäne der beiden Teams treffen sich zum Coin Toss. Wer den Münzwurf gewinnt, hat die Wahl: Er kann sich entweder für die Seite entscheiden oder festlegen, ob das eigene Team den Kickoff durchführt oder ob es den Kickoff empfängt und damit mit Ballbesitz kommt.

0.25 Uhr: Die Gronkowski-Frage
ist geklärt. Der Tight End der Patriots wird die Zähne zusammenbeißen und spielen. Gronkowski ist der beste Tight End der Liga und könnte zu einem entscheidenden Faktor für den Erfolg der Patriots werden. Aber - wie fit ist er wirklich? Der 22-Jährige war am Knöchel verletzt und stieg erst am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining ein.

0.21 Uhr: Die Trainer
Es ist ein Duell der routinierten Coaches. New Englands Bill Belichik ist 59, sein Gegenüber Tom Coughlin 65. Damit führen erstmals zwei Trainer, die beide älter als 59 Jahre sind, ihre Teams in ein Endspiel. Beide haben schon den Super Bowl gewonnen. Belichik sogar schon drei Mal - zwei Mal als Cheftrainer der Giants, einmal mit New England. Im direkten Trainer-Duell hat jedoch New Yorks Coughlin die Nase vorn, seine Bilanz gegen Belichik: 2:1.

0.18 Uhr: Die Nationalhymne
Kein großes Sport-Event in den USA ohne Hymne.

0.16 Uhr: Das Duell der Quarterbacks
Tom Brady, Spielmacher der New England Patriots, gilt als der beste seines Faches. Er warf in der Saison Pässe für mehr als 5.000 Yards (39 Touchdowns). Brady ist der Mann mit dem Glamour-Faktor. Drei Mal konnte der Kalifornier bereits den Super Bowl gewinnen. Er ist mit dem brasilianischen Top-Model Gisele Bündchen verheiratet.
Auf der anderen Seite steht Eli Manning und will die New York Giants zum Sieg führen. Der Mann aus New Orleans warf in dieser Saison Pässe für 4.933 Yards (29 Touchdowns). Manning hat zwar nicht den Glamour-Faktor, auf dem Feld sieht ihn die Mehrheit der Experten allerdings auf Augenhöhe mit Brady.

0.06 Uhr: Die Statistik
Beide Teams haben bisher drei Mal den Super Bowl gewonnen. Die Giants standen vier Mal im Endspiel, mussten nur gegen Baltimore (Super Bowl XXXV, 2001) eine Niederlage einstecken. Letzter Sieg der Giants: 2008. Die Patriots haben bei sechs Final-Teilnahmen eine Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen. 2005 konnten die Patriots die Vince-Lombardi-Trophy das letzte Mal stemmen.

0.00 Uhr: Die Geschichte
Patriots gegen Giants - dieses Endspiel gab es schon 2008. Damals konnten sich die Giants mit 17:14 durchsetzen. Eine Überraschung, denn die Patriots waren als großer Favorit in die Partie gegangen. Diesmal können sich die Geschlagenen revanchieren. Noch sieben Spieler von damals stehen heute in den Reihen der Patriots. Vom damaligen Siegerteam, den Giants, sind noch 15 Spieler im aktuellen Team.

23.58 Uhr: Willkommen beim oe24-Ticker vom Super Bowl.

Vorbericht
Super Bowl reloaded: In der Neuauflage des Endspiels von 2008 stehen sich heute Nacht (ab 0.30 Uhr, live im TICKER auf oe24.at) die New York Giants und die New England Patriots gegenüber.

Football-Finale raubt halb Österreich den Schlaf
Die 46. Ausgabe der Super Bowl im Lucas Oil Stadium von Indianapolis hält die ganze Welt in Atem – und raubt halb Österreich den Schlaf. Allein bei der Super-Bowl-Party im Wiener Hotel Marriott schauen 2.600 Fans das Match ...

Ob im Stadion oder im TV – alle schauen auf Tom Brady (34). Der Patriots-Quarterback könnte seine vierte NFL-Championship gewinnen. Damit wäre er erfolgreichster Quarterback aller Zeiten. Zugleich sinnt Brady, der mit Supermodel Gisele Bündchen verheiratet ist, auf Rache. Denn: 2008 hatten die Giants im Finale 17:14 gegen die Patriots gewonnen.

Ausgerechnet im letzten Spiel kassierten die Patriots damals ihre einzige Saison-Niederlage. Überragend bei den New Yorkern war schon damals Quarterback Eli Manning. „Das waren die bittersten Momente meiner Karriere“, seufzt Brady. „Diesmal werden wir sie in den Hintern treten“, schwört Brady Rache.

„Was vor Jahren passiert ist, passiert nun wieder“
Doch Giants-Verteidiger Osi Umenyiora setzt auf einen erneuten Sieg: „Alles, was vor vier Jahren passiert ist, passiert nun wieder.“

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages