060910_usopen_AP

Sportmix

Paszek scheitert im Finale

Artikel teilen

Paszeks Juniorinnen-Siegeslauf im Finale gestoppt. Bei den Frauen setzte sich Scharapowa durch.

Die erst 15-jährige Vorarlbergerin unterlag im Endspiel der Juniorinnen in Flushing Meadows der topgesetzten Russin Anastasia Pawljuschenkowa knapp mit 6:3,4:6,5:7. Österreich muss damit weiter auf den ersten Sieg einer ÖTV-Spielerin im Juniorenbewerb bei einem der vier Grand-Slam-Turniere warten. Bei den Herren sind bisher nur Jürgen Melzer (Einzel/Wimbledon 1999 und Doppel/Australian Open 1999) Erfolge gelungen.

Im Damen-Doppel siegten Nathalie Dechy/Vera Zwonarewa (FRA/RUS) gegen Dinara Safina/Katarina Srebotnik (RUS/SLO-8) mit 7:6(5),7:5.

Scharapowa siegt bei den Frauen
In zwei Sätzen besiegte sie die Belgierin Justine Henin-Hardenne. Für Maria Scharapowa ist es der erste Turniersieg bei den US-Open. Mit 6:4,6:4-entschied sie das Match für sich. Die unterlegene Belgierin verpasste damit nicht nur ihren zweiten Titel in New York nach 2003, sondern auch die Chance, wieder Nummer eins der Weltrangliste zu werden. Für Scharapowa war es der zweite Grand-Slam-Titel nach Wimbledon 2004, als Preisgeld darf sie 1,7 Millionen Dollar (1,337 Mio Euro) einstreichen.

Offensives Spiel am Netz
Scharapowa startete nervös und lag zunächst 0:2 zurück, schlug dann aber besser auf und suchte den Erfolg auch gelegentlich am Netz. Zudem dominierte sie etliche Ballwechsel mit ihrer starken Vorhand.

Nach 45 Minuten und einem Break zum 5:4 beendete sie den ersten Durchgang mit einem Aufschlag-Winner.

Belgierin unterliegt nach Schwächephase
Die 24-jährige Henin-Hardenne zeigte jedoch Kämpferqualitäten und hielt den zweiten Satz zunächst offen. In ihrem insgesamt neunten großen Endspiel gelang ihr am Ende nicht der sechste Erfolg, weil sie nach einer kleinen Schwächephase ihren Aufschlag zum 3:4 verlor.

Scharapowa gab diesen Vorteil nicht mehr ab und nutzte nach 1:30 Stunden ihren ersten Matchball zum Sieg, als Henin-Hardenne eine Rückhand ins Netz setzte.

Doppel: Martin Damm und Leander Paes siegen
Den Titel im Herren-Doppel holten sich Martin Damm und Leander Paes. Das tschechisch-indische Duo rang im Finale die topgesetzten Jonas Björkman und Max Mirnyi (SWE/BLR) mit 6:7,6:4,6:3 nieder.

OE24 Logo