Golf-Ass lässt Tennis-Pinup stehen

sportmix

Golf-Ass lässt Tennis-Pinup stehen

Artikel teilen

Sport-Traumpaar McIlroy-Wozniacki hat sich überraschend getrennt.

Das gibt's sonst nur im Film: Letztes Wochenende verschickten die ehemalige Nummer 1 im Tennis, Caroline Wozniacki, und die ehemalige Nummer 1 im Golf, Rory McIlroy noch die Einlandungen zu ihrer Hochzeit - nur wenige Tage später machte der Ire mit seiner dänischen Verlobten Schluss. Der Grund: kalte Füße wegen der anstehenden Hochzeit.

Golf-Star nimmt Schuld auf sich
McIlroy machte die überraschende Trennung in einer Presseaussendung an britische Medien öffentlich: "Es gibt keinen Weg, um eine Beziehung zu beenden, die zwei Menschen so wichtig gewesen ist", so McIlroy. Der Golf-Profi nahm dann die ganze Schuld auf sich: "Das Problem liegt bei mir. Die Hochzeitseinladungen, die am Wochenende ausgeschickt wurden, haben mir klar gemacht, dass ich für eine Heirat noch nicht bereit bin." Am Ende dann die üblichen Phrasen: "Ich wünsche Caroline alles Glück, dass sie sich verdient. Ich danke ihr für die großartige Zeit, die wir miteinander hatten."

Das soll's dann auch gewesen sein, denn: "Ich werde nichts weiteres mehr über unsere Beziehung sagen."

Die beiden Sportstars hatten sich in der Neujahrsnacht verlobt und dies per Twitter auch öffentlich gemacht

Wozniacki schweigt (noch)
Wozniacki selbst dürfte die Trennung aus heiterem Himmel getroffen haben. In den letzten Tagen twitterte die hübsche Dänin noch fleißig, dass sie das Musical "The Bodyguard" mit McIlroy gesehen hätte. Erst am Montag versuchte sich die Tennisspielerin am Backen von "Red Velvet Cupcakes" und belegte diesen Erfolg mit einem Bild auf Twitter. Ob die schon als Probe für die Hochzeitsfeier geplant waren? Zur Trennung äußerste sich die Dänin bislang nicht.

OE24 Logo