Schlinger probiert's nochmal im Ausland

Handball

Schlinger probiert's nochmal im Ausland

Bregenz-Star hat Engagement in Deutschland im Visier.

Handball-Meister A1 Bregenz wird in der kommenden Saison ohne "Bomber" Roland Schlinger auskommen müssen. Der wurfgewaltige Aufbauspieler, der sich in der Saison 2006/07 schon in Spanien bei Leon versuchte, wechselt im Sommer ins Ausland. Noch steht der zukünftige Club des 27-jährigen gebürtigen Wieners nicht fest, wahrscheinlich scheint aber ein Engagement beim deutschen Erstligisten Balingen-Weilstetten.

"Will es wissen"
"Ich habe mich entschieden, es noch einmal zu probieren", sagte Schlinger. "Ich möchte mir in ein paar Jahren nicht vorwerfen, die Chance gehabt zu haben, es sportlich noch einen Schritt weiter zu schaffen und es aber nicht probiert zu haben. Ich will es einfach noch einmal wissen!"

Der 27-Jährige kam 2002 von West Wien nach Bregenz und absolviert derzeit die siebente Saison für den Serienmeister. Mit den Vorarlbergern holte er fünf Meister- sowie zwei Cup-Titel und erreichte dreimal die Gruppenphase der Champions League. A1 Bregenz will schon in den kommenden Wochen mehrere Spieler auf der linken Rückraum-Position testen.