shaq

NBA

Shaq Attack wechselt zu den Phoenix Suns

Dirk Nowitzki erzielte beim 107:96-Sieg seiner Mavericks sein erstes Triple Double seiner Karriere: 29 Punkte, zehn Rebounds und zwölf Assists.

Basketball-Starcenter Shaquille O'Neal wechselt von den Miami Heat zu den Phoenix Suns. Im Tausch dafür wandern All-Star Shawn Marion und Marcus Banks nach Florida ab. Das gaben die beiden Teams am Mittwoch bekannt. Der 35-jährige O'Neal hatte sich in seiner vierten Saison mit den Heat befunden, ist heuer aber wegen mehrerer Verletzungen nach 14 Jahren erstmals nicht fürs All-Star Game berücksichtigt worden. Mit 14,2 Punkten pro Spiel ist O'Neal bei seinem niedrigsten Karriereschnitt angekommen.

Wollen Lakers Paroli bieten
Die Suns sind derzeit das Topteam der Western Conference, brauchen aber laut eigenen Angaben größere Stärken unter dem Korb, um in den Play-offs mit Meister San Antonio (u.a. mit Tim Duncan) oder den Los Angeles Lakers mit Neuzugang Pau Gasol konkurrieren zu können. "Wir sind begeistert, einen Spieler von Shaquille's Qualität verpflichten zu können", erklärte Suns-GM Steve Kerr. "Wir haben das Gefühl, dass das eine großartige Gelegenheit war. Wir denken, dass diese Verpflichtung unser Team verstärken wird."

Miami ist schlechtestes Team der Liga
Miami dagegen ist das schlechteste Team der Liga und lechzt nach Veränderung. 20 der vergangenen 21 Spiele waren verloren gegangen, zuletzt mit 95:100 gegen die Detroit Pistons. Dabei waren die Heat 2006 noch Meister gewesen. Nun sollen Superstar Dwyane Wade und sein neuer Partner Marion (29) das Team aus Florida wieder in die Erfolgsspur bringen. "Es ist ein wichtiger Schritt gewesen, aber aus unserer Sicht war es der richtige", meinte Heat-Coach Pat Riley. "Wir haben sehr viel über den Trade nachgedacht."

Mittwoch
Atlanta Hawks - Los Angeles Lakers 98:95
Washington Wizards - San Antonio Spurs 77:85
Orlando Magic - New Jersey Nets 100:84
New York Knicks - Indiana Pacers 100:103
Detroit Pistons - Miami Heat 100:95
Boston Celtics - Los Angeles Clippers 111:100
Dallas Mavericks - Milwaukee Bucks 107:96
Phoenix Suns - New Orleans Hornets 130:132 n.2.V.
Denver Nuggets - Utah Jazz 115:118 n.V.
Sacramento Kings - Seattle SuperSonics 92:105
Portland Trail Blazers - Chicago Bulls 100:97