Shitstorm gegen FC-Bayern-Playmate

Tweet-Aufreger

Shitstorm gegen FC-Bayern-Playmate

Helle Aufregung herrscht in München wegen eines Twitter-Beitrags.

Die Kicker des FC Bayern sorgten im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Arsenal für Gesprächsstoff, schossen die Engländer mit einem Gesamtergebnis von 10:2 aus dem Bewerb. Die Basketball-Sparte der Münchner sorgt indes via Twitter für Ärger.

Die Aufnahme zeigt den nur spärlich bekleideten Oberkörper des Playmates Ramona Bernhard. Ihr Busen ist mit einem Bayern-Trikot bedeckt, sie hält eine Tasse vor sich und darunter ist der Spruch zu lesen: "We like big Cups & We love big games."

Das Wortspiel mit der Oberweite des Models finden viele User nicht witzig. Sexismus-Vorwürfe werden laut, die Frau werde zum Objekt. Das Model kann die Aufregung nicht verstehen: "Ich bin doch das Model. Und ich habe es freiwillig gemacht, was ist daran sexistisch? Ich fühle mich nicht ausgebeutet, ich habe es echt gerne gemacht."

Die Werbeagentur freut sich über die Aufmerksamkeit, hat das Bild jedoch inzwischen geändert: