Ellie Soutter

sportmix

Snowboard-Talent stirbt am 18. Geburtstag

Artikel teilen

Die britische Olympia-Hoffnung Ellie Soutter verstarb am Mittwoch überraschend.

Ellie Soutter galt in Großbritannien als Snowboard-Hoffnung. Bei den Olympischen Winterspielen in Peking 2022 sollte die junge Frau gehörig mitmischen. Doch wie der britische Dachverband für Ski- und Snowboardsport am Donnerstag bekannt gab, starb Soutter am Mittwoch überraschend - an ihrem 18. Geburtstag.

Der Grund für den plötzlichen Tod der 18-Jährigen ist derzeit noch nicht bekannt.

"Ruhe in Frieden, du kleiner Champion"

"Diese grausame Welt hat mir gestern an ihrem 18. Geburtstag meine Seelenverwandte und "beste Freundin" genommen. Ich war so stolz auf die schöne junge Frau, die sie geworden ist. Ellie, ich werde dich mehr vermissen, als du dir jemals hättest vorstellen können. Ruhe in Frieden, du kleiner Champion!", postete ihr Vater am Donnerstag auf Facebook.

Spekulationen über Todesursache

Von offizieller Seite wurde noch nichts zur Todesursache bekannt gegeben. In den sozialen Medien wird aber bereits vermutet, dass es sich um einen Suizid gehandelt hat, da unter der Nachricht über ihren Tod die Telefonnummer der "Samaritans", einem britischen Krisentelefon, zu finden ist.

Wenn Sie unter Suizidgedanken leiden, dann suchen Sie sich Hilfe! Die telefonische Notrufnummer ist täglich 24 Stunden für Sie erreichbar unter der Nummer 142 (kostenlos vom Festnetz und Handy!)

OE24 Logo