sportmix

US-Ass verspielt Bronze-Medaille

Artikel teilen

US-Amerikanerin wird von Teamkollegin in letzter Sekunde abgefangen.

Dumm gelaufen! Beim 10.000-Meter-Lauf der Damen bei der WM in Peking hat Molly Huddle ihre Bronze-Medaille verspielt. Die 30-Jährige liegt wenige Meter vor dem Ziel auf Bronze-Kurs, reißt die Arme zum Jubel in die Höhe und verliert damit die bereits sicher geglaubte Medaille. Knapp vor der Ziellinie wird Huddle nämlich noch von Teamkollegin Emily Infeld überholt und geht über die 10 Kilometer leer aus.

Bereits am Montag zu Mittag sorgte bei der WM ein kurioser Zwischenfall für Lacher. Beim Hindernislauf machte Rolanda Bell beim Wasserhindernis einen unfreiwilligen Köpfler und schaffte es so in die internationalen Schlagzeilen (Alle Infos hier) .

Welt lacht über Hindernis-Läuferin

OE24 Logo