Hindernisläuferin mit peinlicher Panne

Sportmix

Hindernisläuferin mit peinlicher Panne

Artikel teilen

Sportlerin aus Panama unterlief Missgeschick in Peking.

Das ist bitter! Ausgerechnet bei der Leichathletik-WM in Peking legte Hindernisläuferin Rolanda Bell einen spektakulären Abgang hin! Die 27-Jährige blieb beim Vorlauf über die 3000 Meter Hindernis an der Hürde vor dem Wassergraben hängen und legte danach einen blitzsauberen Köpfler hin!

Frisch "gebadet" beendete Bell sofort das Rennen und wurde nach ihrem Missgeschick unfreiwillig zum WM-Star! Die gute Nachricht: Sie blieb bei ihrer spektakulären Einlage unverletzt.

Sehen Sie hier die besten Fotos:

Welt lacht über Hindernis-Läuferin

OE24 Logo