Einzigartiger Absturz: So geht es Brasilo-Star jetzt

Das wurde aus Adriano

Einzigartiger Absturz: So geht es Brasilo-Star jetzt

Der ehemalige Superstar Adriano musste sogar in einem Armenviertel in Rio hausen.

Adriano galt einst als einer der besten Stürmer der Welt. Der Brasilianer schoss bei Inter Mailand Tor um Tor, gewann mehrere Titel und wurde 2005 sogar Welttorjäger. Auch in der Nationalmannschaft kam „L'Imperatore“ 53 Mal zum Einsatz und erzielte dabei 29 Treffer.

Dann wurde es allerdings – zumindest auf dem Platz – ruhig um den Torjäger. Adriano sorgte nur mehr mit Skandalen für Aufregung und flüchtete zurück in seinem Heimat. In Rio ist vom Luxus vergangener Tage wenig über, der einstige Superstar lebt mit seiner Familie in einer Favela.

Doch nicht nur das: Der einstige Superstar gehört sogar der Gang „Commando Vermelho“ (dr. Rotes Kommando) an.  Dort soll er auch Kontakte ins Drogengeschäft geknüpft haben. Wie der britische Daily Star berichtet, soll Adriano auch in kriminelle Machenschaften verwickelt sein. Auf einem Foto posiert der ehemalige Stürmerstar mit einem Gewehr in der Hand. Die „Commando Vermelho“ gehört zu den gefährlichsten Banden der Welt.

 

Inzwischen geht es mit dem mittlerweile 38-Jährigen aber wieder aufwärts. Auf Instagram postet der Brasilianer regelmäßig Fotos, auf denen er bestens gelaunt wirkt. Adriano soll auch wieder trainieren und sich als Schauspieler versuchen. Zudem soll nun auch sein Leben verfilmt werden. Es geht also wieder aufwärts.