Ex-Fussballer hat 297 Kinderpornos auf dem Handy

Metzelder legt Geständnis ab

Ex-Fussballer hat 297 Kinderpornos auf dem Handy

Der ehemalige Fussballprofi Christoph Metzelder wird vom Amtsgericht Düsseldorf der Kinder- und Jugendpornografie beschuldigt.

Das Amtsgericht Düsseldorf hatte vor rund eineinhalb Wochen eine Anklageerhebung sowie eine Pressemitteilung herausgegeben, in der Metzelder beschuldigt wird. Dagegen ging der Beschuldigte vor - jedoch ohne Erfolg. Das Gericht darf weiterhin über den Fall berichten und jetzt soll der 39-jährige sogar ein Geständnis abgelegt haben.

Verschickte Pornos auch über Whatsapp

Ermittler fanden 297 Kinderpornografie-Dateien auf seinem Handy. Nachdem er drei Frauen einschlägiges Bild- und Videomaterial per Whatsapp geschickt hatte, wandte sich eine Empfängerin an die Polizei und die Ermittlungen wurden eingeleitet.