Scharfe Kritik für singenden Zlatan

Wirbel um Ibrahimovic

Scharfe Kritik für singenden Zlatan

Milan-Star Ibrahimovic erntete Kritik für Gesangsauftritte - Capello: 'Widerspruch für einen Profi'.

Der geplante Gesangsauftritt von Fußball-Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic hat nicht nur Begeisterung hervorgerufen. Das Gastspiel beim traditionellen Musikfestival von San Remo zwischen 2. und 6. März gefährdet die Titelambitionen des Ibrahimovic-Clubs AC Milan, lautete die Kritik. Der 39-jährige Schwede ist mit 14 Serie-A-Saisontoren Topscorer seines Clubs, der in der Liga vier Punkte hinter Lokalrivale Inter auf Platz zwei liegt.

Ibrahimovic, streitbarer und äußerst selbstbewusster Star der Mailänder, soll an allen Abenden in San Remo auftreten, nur am Mittwoch will er für das Match gegen Udinese nach Mailand zurückkehren. Danach wartet am Sonntag, dem Tag nach dem Abschluss in San Remo, das Spiel in Verona. Im Musik-Mekka ist auch ein Duett mit Bologna-Trainer Sinisa Mihajlovic geplant. Der nannte Ibrahimovic im Vorfeld schon einmal einen "furchtbaren Sänger".

Für manche ist Ibrahimovic aber vor allem ein furchtbarer Profi. "Für einen Profi, der Seriosität und Hingabe während des Trainings will, ist das ein Widerspruch", befand etwa Italiens Ex-Teamcoach Fabio Capello bei Sky. Auch der ehemalige Milan-Trainer Arrigo Sacchi ließ mit den Worten "das Team kommt immer zuerst" kein gutes Haar am "Ausflug" des Stars.