Djokovic feiert seinen 19. Grand-Slam-Titel

Unfassbares Comeback im French-Open-Finale

Djokovic feiert seinen 19. Grand-Slam-Titel

Ein würdiges Finale: Djokovic setzt sich nach zwei Sätzen Rückstand gegen den Griechen Tsitsipas durch und feiert seinen 19. Grand-Slam-Titel. 

Novak Djokovic kommt seinem Traum der meisten Grand-Slam-Erfolge ein gutes Stück näher. Der 34-Jährige konnte nach einem packenden Fünf-Satz-Krimi gegen Tsitsipas den 19. Grand-Slam-Erfolg seiner Karriere bejubeln. Nach 4:11 Stunden besiegte der "Djoker" den als Nummer fünf eingestuften Griechen Stefanos Tsitsipas mit 6:7(2),2:6,6:3,6:2,6:4.  Noch einen Grand-Slam-Titel trennt ihn somit von den Tennis-Stars Rafael Nadal und Roger Federer (beide 20). Den Sandplatz-König Nadal räumte der Serbe bereits im Halbfinale aus dem Weg.

Final-Debütant Tsitsipas mit leuchtender Zukunft

Tsitsipas zeigte sein bestes Tennis und lieferte dem Weltranglisten Ersten einen unfassbaren Fight. Die ersten beiden Sätze konnte der Grieche noch für sich entscheiden, nach der Pause kam Djokovic jedoch mit rotem Shirt zurück und drehte den Rückstand. Ein unfassbares Finale, dass nach über 4 Stunden zu Gunsten des Serben endet.  Djokovic sicherte sich erstmals nach einem 0:2-Satzrückstand einen Major-Gewinn, für den Sieg kassiert er 1,4 Mio. Euro. Grand-Slam-Finaldebütant Tsitsipas hatte die ersten beiden Sätze klar dominiert, er wird für seine Leistung mit 750.000 Euro entlohnt. In der neuen Weltrangliste wird der 22-Jährige am Niederösterreicher Dominic Thiem vorbei von Position fünf auf vier vorstoßen. Thiem hatte die French-Open-Endspiele 2018 und 2019 jeweils gegen den Spanier Rafael Nadal verloren.