Thiem jagt Sandplatz-Gigant Nadal

ATP-1000 in Rom

Thiem jagt Sandplatz-Gigant Nadal

Geht der Höhenflug beim ATP-1000-Turnier in Italiens Hauptstadt weiter?

Auf der berühmten, von Marmor-Statuen umgebenen Sandplatz-Anlage hat Thomas Muster dreimal gewonnen. Dominic Thiem greift in dieser Woche nach seinem ersten Rom-Titel. Den hat jedoch auch Rekordsieger Rafael Nadal (7 Rom-Titel) im Visier.

+++ Neuer Sport-Held: So reagiert der ORF auf Thiems Erfolgslauf +++

Gewinnen Thiem, der am Mittwoch (4. Match nach 11:00 Uhr) auf gegen Pablo Cuevas (URU) trifft, und Nadal ihre ersten beiden Partien, hätten wir erneut einen Showdown der beiden besten Sandplatz-Spieler.

Unweit des Kolosseums könnte es somit zu einem "Gladiatoren-Duell" auf dem Court kommen. Noch gibt der 30-jährige Nadal den Ton an. Von fünf Duellen mit Thiem hat er vier gewonnen, zuletzt in den Finals von Barcelona und letzten Sonntag in Madrid. Nur im Buenos-Aires-Semifinale 2016 schlug Thiem zu.

Nadal streut Konkurrent Rosen

Nimmt unser Tennis-Held die Hürde Nadal diesmal, wäre das nicht nur die perfekte Generalprobe für Paris: Dann könnte er in der Weltrangliste ein neues Karriere-Hoch erreichen. Vom Weltranglisten-Sechsten Raonic trennen ihn nur mehr 145 Punkte. Im für die ATP-Finals-Qualifikation relevanten Jahresranking ist Thiem bereits Dritter.

Nadal streut Thiem jedenfalls Rosen: "Er wird in den nächsten fünf bis zehn Jahren um die wichtigsten Titel kämpfen." In Madrid stand Thiem zum ersten Mal in einem ATP-1000-Finale. Der erste Titel scheint nur eine Frage der Zeit …