Zverev schießt Thiem-Bezwinger Djokovic ab

ATP-1000 in Rom

Zverev schießt Thiem-Bezwinger Djokovic ab

Deutscher überrascht im Finale und lässt dem "Djoker" keine Chance.

Der erst 20-jährige Deutsche Alexander Zverev hat am Sonntag völlig überraschend das mit 4,507 Mio. Euro dotierte ATP-Masters-1000-Turnier in Rom gewonnen.

Zverev besiegte den Favoriten Novak Djokovic, der am Tag zuvor Dominic Thiem nur ein Game überlassen hatte, nach starker Leistung und 81 Minuten mit 6:4,6:3. Zverev wird damit am Montag erstmals als Zehnter in den Top Ten aufscheinen.

Zverev ist damit der erste Spieler, der in den 1990er-Jahren geboren wurde, der ein Event in der höchsten ATP-Kategorie gewonnen hat. Zudem ist Zverev der erst vierte deutsche Spieler, der ein Masters-1000-Turnier nach Michael Stich (2), Boris Becker (5) und Tommy Haas (1) gewonnen hat.