Starker Pöltl kann Spurs-Niederlage nicht verhindern

NBA

Starker Pöltl kann Spurs-Niederlage nicht verhindern

Artikel teilen

Der Wiener steuerte gegen die Suns sehr starke 23 Punkte und 14 Rebounds bei.

Auch eine ganz starke Leistung von Jakob Pöltl hat eine weitere Niederlage der San Antonio Spurs in der National Basketball Association (NBA) nicht verhindern können. Trotz 23 Punkten und 14 Rebounds des Centers aus Wien verloren die Texaner am Montag (Ortszeit) gegen Liga-Leader Phoenix Suns mit 107:121. Der heimische NBA-Pionier war bester Scorer seines Teams und stärkster Mann an den Brettern.

Neben seinem 14. Double-Double im Spieljahr verbuchte Pöltl auch vier Assists und zwei Blocks. Er war 29:36 Minuten im Einsatz. Bei den Suns trumpfte Devin Booker auf. Der Guard markierte mit 48 Punkten eine Saisonbestleistung.

 In einer spannenden Partie wechselte 18 Mal die Führung, neun Mal stand es remis. Entschieden wurde das Duell erst im Schlussviertel, das mit 34:16 an Phoenix ging. Nach drei Abschnitten waren die Spurs noch mit 91:87 vorangelegen. "Wir haben mit dem derzeit besten Team auf Augenhöhe gespielt", sagte Pöltl, der am Samstag gegen die LA Clippers wegen Rückenproblemen ausgesetzt hatte. Nächster Gegner von San Antonio ist Oklahoma City Thunder am Mittwoch.

Die Memphis Grizzlies feierten mit 119:106 gegen die Chicago Bulls den zwölften Sieg in den vergangenen 13 Spielen. Der Spitzenreiter der Eastern Conference indes musste die vierte Pleite in Serie hinnehmen: Die Cleveland Cavaliers blieben mit 114:107 gegen die Brooklyn Nets zum fünften Mal hintereinander erfolgreich. Die Los Angeles Lakers kehrten mit einem 101:95 gegen Utah Jazz nach zuletzt drei Niederlagen auf die Siegerstraße zurück.
 

OE24 Logo