Robert Alford

nfl

Netz lacht über irre Football-Schwalbe

Artikel teilen

Schwalben gibt’s nur im Fußball? Ein NFL-Profi beweist das Gegenteil.

Robert Alford ist ein Footballer wie er im Buche steht: Durchtrainiert, muskelbepackt - ein harter Knochen. Eigentlich haut ihn so schnell nichts um. Zumindest dachten das die Fans bis Sonntagabend.

Bis der Atlanta-Falcons-Cornerback im NFC Championship Game, sozusagen dem NFL-Halbfinale, gegen die Green Bay Packers plötzlich nach einem leichten Rempler umfiel.

Quarterback Aaron Rodgers hatte bei einem Lauf über vier Yards ein Facemask-Foul an ihm begangen. Alford gefiel das so gar nicht. Er warf seinem Gegenüber ein paar Nettigkeiten an den Kopf und wurde mit dem Ellbogen leicht zur Seite geschoben.

Hohn und Spott für Schwalbe

Was folgte, war eine peinliche Schauspiel-Darbietung: Der 28-Jährige setzte einen entgeisterten Blick auf, breitete die Arme aus und ging in Zeitlupe zu Boden. Im Netz erntet er dafür Hohn und Spott. Ein User schreibt: "Gedanken und Gebete sind bei Robert Alford für eine schnelle Genesung!“

Am 5. Februar kämpft Alford mit den Falcons (44:21 vs. Green Bay) gegen die New England Patriots um den Super Bowl.

OE24 Logo