Tampa legt gegen Rangers vor

NHL

Tampa legt gegen Rangers vor

6:5-Sieg nach Verlängerung gegen NY Rangers.

Tampa Bay Lightning liegt im Finale der Eastern Conference der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL erstmals voran. Das Team aus Florida besiegte am Mittwoch die New York Rangers mit 6:5 nach Verlängerung und ging in der "best of seven"-Serie um den Einzug ins Stanley-Cup-Finale mit 2:1 voran.

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen musste New Yorks Startorhüter Henrik Lundqvist sechs Gegentreffer einstecken. Am Montag war es beim 6:2 eine klare Angelegenheit für die Lightning, diesmal schoss der 21-jährige Russe Nikita Kutscherow Tampa Bay nach 3:33 Minuten der Verlängerung zum Sieg.