Vanek-Team in NHL-Play-off gescheitert

Eishockey

Vanek-Team in NHL-Play-off gescheitert

Nach 4:5-Niederlage gegen Dallas Stars im sechsten Spiel.

Nach Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers ist auch Thomas Vaneks Team Minnesota Wild am Sonntagabend (Ortszeit) im sechsten Spiel der ersten NHL-Play-off-Runde ausgeschieden. Minnesota unterlag ohne den verletzten Österreicher Vanek auf eigenem Eis den Dallas Stars 4:5 und schied mit dem Gesamtscore von 2:4 Siegen aus.

Minnesota, das nach dem zweiten Drittel bereits 0:4 im Rückstand war, erzielte im Schlussabschnitt zwar noch vier Treffer, am Ende reichte es aber doch nicht für die Verlängerung und den Sieg.

Zuvor hatten bereits die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl das sechste Match der ersten Play-off-Runde daheim gegen die Washington Capitals 0:1 verloren und waren ebenfalls mit dem Gesamtscore von 2:4 Siegen ausgeschieden.

NHL-Ergebnisse vom Sonntag - Play-off - 1. Runde:
Western Conference (6. Spiel): Minnesota Wild (ohne Vanek) - Dallas Stars 4:5, Stand 1:2. Endstand der Serie 2:4; Eastern Conference (6. Spiel): Philadelphia Flyers (mit M. Raffl) - Washington Capitals 0:1. Endstand der Serie 2:4.