Steelers-Star soll eine Studentin belästigt haben

Star-Quarterback Roethlisberger 6 Spiele gesperrt

Star-Quarterback Ben Roethlisberger von den Pittsburgh Steelers ist für sechs Spiele gesperrt worden. Das teilte die National Football-League NFL am Mittwoch (Ortszeit) in New York mit. Roethlisberger habe gegen die Verhaltensregeln der NFL verstoßen und werde für die Zeit seiner Sperre kein Gehalt bekommen.

Der Spielmacher, der die Steelers 2006 und 2009 zum Superbowl-Sieg geführt hatte, wurde im März von einer Studentin beschuldigt, sie in einer Bar belästigt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte in der vergangenen Woche entschieden, keine Anklage gegen den 28-Jährigen zu erheben.

Roethlisbergers Verhalten sei verantwortungslos gewesen und entspreche nicht den Erwartungen der NFL-Fans, begründete Liga-Boss Roger Goodell die Sanktion. Bei gutem Verhalten könne die Sperre auf vier Spiele reduziert werden, so Goodell.