Hirscher zieht jetzt Super-G-Joker

wintersport

Hirscher zieht jetzt Super-G-Joker

Artikel teilen

Marcel Hirscher kann in Kranjska Gora die Weltcup-Führung zurück holen.

Die Tage nach Olympia waren für Hirscher nicht leicht. Zum einen musste er seine Magen-Darm-Grippe auskurieren, zum anderen musste er untätig zusehen, wie sich sein norwegischer Rivale Aksel Lund Svindal an die Gesamtweltcup -Spitze setzte. Doch Hirscher kam mit einem blauen Auge davon. Denn Svindal ist nach dem Kvitfjell-Speed-Triple (zwei Abfahrten, ein Super-G) nur 77 Punkte vorne. Hirscher: „Ich muss mich bei allen, die Aksel Punkte weggenommen haben, bedanken.“

Wettanbieter bet-at-home.com hat Hirscher mit einer Quote von 1,20 knapp vor Svindal (2,00).

Beim Finale startet 
Marcel auch im Super-G
Denn jetzt kommt Hirschers Wochenende. Sowohl im RTL (Sa.) als auch im Slalom (So.) in Kranjska Gora zählt er zu den Favoriten. Nach zwei zweiten Plätzen im Vorjahr will er heuer zumindest einmal gewinnen und sich vor dem Finale in Lenzerheide an die Spitze setzen. Den letzten Schliff holte er sich in den vergangenen Tagen – in der Kraftkammer und auf der Reiteralm, wo auch Super-G-Training am Programm stand. Denn beim Finale in Lenzerheide wird Marcel auch im Super-G starten – und wichtige Extrapunkte holen.

OE24 Logo