Muskelfasereinriss bei Niki Hosp

Teambewerb

Muskelfasereinriss bei Niki Hosp

Österreicherin will trotz lädierter Schulter beim Slalom am Samstag starten.

Skirennläuferin Nicole Hosp wird den Weltcup-Slalom am Samstag in Lenzerheide in Angriff nehmen. Die Tirolerin, die im Teambewerb am Freitag an einem Tor hängen geblieben war, zog sich kleine Muskelfasereinrisse des Infraspinatus (Muskel der Rotatorenmanschette) zu.

„Das Schultergelenk ist stabil und an sich unverletzt“, bestätigte ÖSV-Mannschaftsarzt Manfred Eppel in einer Aussendung des Skiverbandes. Hosp hatte sich einer Röntgen- und einer MRI- Untersuchung unterzogen.

Diashow: Die Bilder zum Kröll-Crash im Super-G

Die Bilder zum Kröll-Crash im Super-G

×