Pisten-Clown Schönfelder wieder da

Platz 14 in Adelboden

Pisten-Clown Schönfelder wieder da

Rainer Schönfelder raste mit "Heidi-Haube" auf Platz 14. Er war heimlicher Sieger.

„Das ist wie Weihnachten“, jubelte der 34-Jährige, „ich hab schon ganz vergessen, wie es ist, wenn man im zweiten Durchgang ins Ziel kommt, und der Einser leuchtet auf!“ Für ihn waren es die ersten Weltcuppunkte seit November 2009. In Adelboden – wo er 2004 schon gewonnen hat – fuhr er mit Laufbestzeit in Durchgang zwei von Platz 29 noch auf 14!

Damit nützte er auch seine letzte Chance! Wäre er nicht ins Finale gekommen, wäre er wohl aus dem ÖSV-Kader geflogen! So bleibt der Pisten-Clown dem Weltcupzirkus erhalten. Dass er eine Bereicherung für jedes Rennen ist, bewies er auch Sonntag. Beim Pisten-DJ hatte er den Song „Heidi“ bestellt, der seine Fahrt extra laut begleitete. Dazu zog er sich eine „Heidi-Haube“ über den Helm. Und im Ziel gab er den Song auch noch persönlich zum Besten. Die Fans waren begeistert!