Anna Veiths Weg zurück

ski-alpin

Anna Veiths Weg zurück

Artikel teilen

Anna Veith sprach in "Sport und Talk aus dem Hangar-7" über ihr Comeback.

Es ist der Faktor Zeit, der unserer Ski-Queen aus Salzburg Mut macht. Vor über einem Monat hatte sie bekannt gegeben, ihre Karriere nach dem im Jänner zugezogenen Kreuzbandriss fortsetzen zu wollen. Inzwischen fachen die ständigen Fortschritte in der Reha das Feuer bei der 30-Jährigen mehr und mehr an. "Wenn ich im Training merke, es geht etwas weiter, macht es auch Spaß", so Veith.

Vor Übereifer ist sie aber auf der Hut. "Im Moment bin ich im Training schmerzfrei. Es gibt aber Momente, in denen das Knie reagiert und man das Limit überschreitet. Wichtig ist eine möglichst lange Vorbereitungsphase. Ich baue derzeit sehr intensiv Kraft auf und werde erst im September auf Schnee gehen", verrät Anna.

Muss genau überlegen, welche Rennen ich fahre

Ob sie beim Saisonauftakt in Sölden am 26. Oktober am Start steht, weiß Veith noch nicht. Generell will sie es in ihrer Comeback-Saison ruhiger angehen: "Ich muss genau überlegen, welche Rennen ich fahre und welche nicht", ist der Gesamtweltcup kein Thema.

OE24 Logo