Smiseth-Sejersted Pinkelpanne

Ski Alpin

Nächste TV-Panne: Ski-Star beim Pinkeln gefilmt

Artikel teilen

Nach dem Perioden-Fauxpas folgte heute die nächste Ski-TV-Panne: Während der Live-Übertragung wurde der Norweger Adrian Smiseth Sejersted beim Pinkeln gefilmt. 

Norwegen-Star Smiseth Sejersted sorgte beim Super-G von Cortina unfreiwillig für Lacher bei den Zusehern. Nachdem der SRF Aleksander Kilde zeigte, wie er nach seiner Fahrt seine Erkenntnisse und Tipps an die Teamkollegen am Start funkte, schwenkte die Kamera auf Smiseth Sejersted, um ihn bei seinen Vorbereitungen zu zeigen. Doch dieser hatte just in diesem Moment seinen Penis in der Hand und pinkelte in den Schnee.

Die SRF-Kommentatoren reagierten peinlich berührt mit einem "Oh nein". 

Jedenfalls hielt der Penis-Blitzer den Norweger nicht von einem starken Rennen ab. Smiseth Sejersted erreichte den zwölften Platz und liegt damit etwas mehr als eine Sekunde hinter Sieger Odermatt.

OE24 Logo