Curtoni

Nach Horror-Sturz

Nächster Ski-Star muss Saison beenden

Teilen

Elena Curtoni verschiebt ihr Renn-Comeback auf die nächste Saison.

Dem Ski-Weltcup gehen langsam die Stars aus. Nach Kilde, Goggia und Co. muss nun auch Elena Curtoni die Saison vorzeitig beenden. Die Italienerin war bereits am 8. Dezember beim Super-G in St. Moritz schwer gestürzt und zog sich dabei einen komplizierten Bruch des Kreuzbeins zu.

Nachdem die 33-Jährige zuletzt schon wieder auf den Skiern stand und trainierte, sagte Cutroni nun ihr Renn-Comeback ab. Nach Rücksprache mit ihren Trainern hat sich die Italienerin entschieden, die Genesung nicht weiter zu forcieren und diese Saison an keinem Rennen mehr anzutreten.

 

 „Die Genesung hat länger gedauert als erwartet. Wir sind noch nicht an dem Punkt, an dem wir zu diesem Zeitpunkt der Saison gerne sein würden, und der Kalender schreitet unaufhaltsam voran. Wir wollen den Heilungsprozess nicht forcieren, sondern zu Beginn der nächsten Saison körperlich voll fit sein“, so Curtoni.
  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo