Ski-Hase Maze: Silber nach Schwächeanfall

Slowenin rast zu 3. Medaille

Ski-Hase Maze: Silber nach Schwächeanfall

Artikel teilen

Slowenin ging durch Himmel und Hölle.

Nach dem ersten Durchgang ging sie im Zielraum in die Knie, am Ende lachte sie mit der Silbermedaille vom Podest. Fast so beeindruckend wie Tessa Worleys Siegesfahrt war auch der Kraftakt von sexy Tina Maze. Im ersten Durchgang hatte sie bereits über eine Sekunde Rückstand aufgerissen. Die Enttäuschung war der ehrgeizigen Slowenin deutlich ins Gesicht geschrieben.

Tina k.o.
Plötzlich der Schock: Vor laufenden Kameras ging Maze hinter der Bande zu Boden. Rätselraten um die Gesamtweltcupführende. Ihr Trainer-Freund Andrea Massi klärte auf: "Tina fühlt sich schwach und kämpft mit muskulären Problemen."

Die Folgen ihres WM-Monsterprogramms? Maze startet in allen Bewerben, hält jetzt bei drei Medaillen (1-mal Gold, 2-mal Silber). Was ihr Freund Massi verschweigt: Seit Tagen kämpft Maze auch mit Knieproblemen.

Doch im zweiten Lauf war davon nichts zu sehen. Nach verhaltenem Start explodierte sie ab dem Mittelteil. Mit einer entfesselnden Fahrt sicherte sie sich Platz zwei und Silber. "Ja, ich hatte Schmerzen", so Maze, "aber ich habe alles probiert, gekämpft. Diese Medaille zählt für mich mehr als alles andere."

So jubelt Anna Fenninger über Bronze


 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo