Wunderteam sprengt alle Startrekorde

wintersport

Wunderteam sprengt alle Startrekorde

Artikel teilen

Unsere Adler fliegen in eigener Liga: 7 Siege in 8 Saison-Bewerben.

Vierschanzentournee, wir kommen! Mit sieben Siegen im Gepäck reist das stärkste Team der Welt zur Titelverteidigung nach Oberstdorf an. So dominierend wie heuer war das Skisprungteam noch nie: In acht Bewerben stand sieben Mal ein Österreicher ganz oben. In Engelberg setzte es neben einem Dreifach- auch einen Doppelsieg. Und das trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Gregor Schlierenzauer . Während der 32-fache Weltcupsieger im Stubaital an seinem Comeback arbeitet, demonstrierte das rot-weiß-rote Team bei der Generalprobe für die Vierschanzentournee seine Vormachtstellung. Cheftrainer Alexander Pointer rang nach dem unfassbaren Siegwochenende mit den Worten: „Das ist nahezu perfekt. Viel besser kann sich ein Team nicht präsentieren. Ich bin stolz auf diese Mannschaft.“

Harte Arbeit
Gemeinsam mit Physiotherapeutin Silvia Stöttinger stand Pointner am Kommandostand und konnte es kaum glauben: Auch am dritten und letzten Tag erklang in Engelberg die Bundeshymne. Doch warum läuft es derzeit so rund, Herr Pointner? „Weil das Team sich gegenseitig pusht. Es klingt abgedroschen: Aber wir gewinnen und verlieren gemeinsam. Der Rest ist harte Arbeit.“ Die Welt staunt über die Vormachtstellung und Österreich feiert das neue rot-weiß-rote Wunderteam.

OE24 Logo