Die Show-Queen Mirjam im Talk

Ehrlich

© Photo Press Service, www.photopress.at

Die Show-Queen Mirjam im Talk

Nächster Musikmarathon für Mirjam Weichselbraun (28): Nach der Night of Pop im ORF holt die Tirolerin am Sonntag, 30.5. (RTLII, 16.00 Uhr) Stars von Culcha Candela über Mehrzad Marashi bis Aura Dione in Stuttgart auf die The Dome-Bühne.

In TV-AUSTRIA plaudert Weichselbraun über ihre privaten Musikhelden, Rock’n’Roll und weitere Karrierepläne.

TV-AUSTRIA: MTV, Night of Pop, The Dome: Darf man Sie auch privat als Musik-Junkie bezeichnen?
Mirjam Weichselbraun: Auf jeden Fall. Ich freue mich immer total darauf, wenn ich bei den Shows die ganzen Bands live sehe, singe dann auch bei allen Liedern, die ich kenne, mit. Privat war ich zuletzt beim Black Eyed Peas-Konzert in Berlin. Und eine meiner absoluten Lieblingsbands: Madsen. Gute Musik und clevere Texte.

TV-AUSTRIA: Bei The Dome sind viele junge Fans, die stundenlang vor der Halle warten, um in der ersten Reihe zu stehen. Waren Sie selbst auch mal Hardcore-Fan?
Weichselbraun: Na klar, und ich stehe auch dazu: Mit 13 Jahren war ich großer Kelly Family-Fan – mit allem Drum und Dran: Poster an den Wänden, Konzerte, früh anstellen, um ganz weit vorne zu stehen. Ich habe ihnen auch einige Briefe geschrieben. Alles, was man eben als Hardcore-Fan so macht (lacht.)

TV-AUSTRIA: Und haben Sie jemals eine Antwort bekommen?
Weichselbraun: Nein, nie. Ich habe sie während meiner ganzen Fan-Zeit auch nicht getroffen. Erst später habe ich mal Maite Kelly interviewt. Da habe ich mich dann aber zurückgehalten und ihr nicht gesagt, dass ich mal ein großer Fan war.

TV-AUSTRIA: Parallel zu den Shows sind Sie immer öfter als Schauspielerin im Einsatz. Steht ein Karrierewechsel an?
Weichselbraun: Ich würde gerne beides vereinbaren. Die Frage ist nur, ob Regisseure und Filmemacher genug Fantasie haben, um eine Moderatorin für unterschiedliche Rollen zu besetzen. Wenn die Leute ein bestimmtes Bild von dir haben, trauen sie dir vielleicht nicht zu, etwas anders zu spielen. Ich muss nicht immer das pipifein geschminkte Pupperl sein, das bin ich auch privat nicht. Aber ich bin ja noch am Anfang, bin ständig am lernen. Wenn irgendwo steht: Mirjam Weichselbraun, Schauspielerin, freue ich mich zwar, aber es ist auch ein bisschen komisch.

TV-AUSTRIA: Sie sind seit knapp drei Jahren mit Jan Hahn liiert. Schon mal ans Heiraten gedacht?
Weichselbraun: Privat ist alles wie immer. Ob ich mal heirate, kann ich jetzt so gar nicht sagen. Das verrate ich, wenn es aktuell ist. Ich lasse das auf mich zukommen. Nächste Woche steht auf jeden Fall keine Hochzeit an (lacht.)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.