So irre sind die neuen Geissens

Protz-Millionäre

So irre sind die neuen Geissens

Aufpassen, Carmen und Robert Geiss! Die Millionärsfamilie bekommt nun nämlich mächtige Konkurrenz eines neuen Protz-Paares. Bastian und Maria Yotta sind vor einem Jahr von Deutschland nach Kalifornien übersiedelt, um dort ein Leben im puren Luxus zu führen und sorgen schon jetzt ziemlich für Aufsehen.

Protzig
Wie man überhaupt auf das schrille Zweiergespann aufmerksam wurde? Nachbarn beschwerten sich über die zu lauten Partys in der Nobel-Villa. Seitdem berichteten bereits einige Zeitungen über die neuen Geissens, denen auch schon viele Angebote für eine eigene Fernsehshow vorliegen.

Auf Instagram und Facebook zeigen die Yottas fast täglich ihren Luxus-Lifestyle. Ist das nicht ein bisschen prollig? "Wenn prollig bedeutet, dass man seinen Reichtum zeigt - ja, dann sind wir Prolls. Ich freue mich, wenn ich mit meinem Rolls Royce über den Rodeo Drive fahre und jemand ein Foto von mir macht", erklärt Bastian im Interview mit der Bild-Zeitung.

Ihre Millionen verdienen die beiden laut ihrer Website mit Kosmetik-Behandlungen, Seminaren und Fitness-Kursen. Scheint ja irgendwie funktioniert zu haben, denn im Netz präsentieren sich Bastian und Maria, die sich übrigens in einer Bar in München kennenlernten, im Privatjet, in ihrer Protz-Villa und immer auf Achse. "Ich hab der Maria ganz brutal drei Fragen gestellt: Rauchst du? Machst du Sport und würdest du mich begleiten, wenn ich eines Tages nach L.A. gehe? Der Rest ist Geschichte", erzählt der Selfmade-Millionär von seinem ersten Treffen mit seiner Angebeteten. Von den beiden werden wir wohl noch einiges zu hören (und sehen) bekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.