Sonderthema:
Janet nicht bei Jackson-Tribute dabei

Absage

Janet nicht bei Jackson-Tribute dabei

Die Sängerin Janet Jackson tritt nicht bei einem Konzert zu Ehren ihres verstorbenen Bruders Michael Jackson auf. Wie ihre Brüder Randy und Jermaine sehe Janet sich nicht in der Lage, bei dem Konzert am 8. Oktober im britischen Cardiff aufzutreten, erklärte ihre Sprecherin Danielle Marie Owens am Montag (Ortszeit) in Los Angeles. Da etwa zur gleichen Zeit der Prozess gegen Michael Jacksons Leibarzt Conrad Murray wegen Totschlags beginne, sei eine Teilnahme an dem Konzert "zu schwer für mich", ließ Janet Jackson mitteilen.

Prozess
Jackson war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren in Los Angeles gestorben. Die Staatsanwaltschaft wirft Murray vor, dem King of Pop Propofol gegeben und dann den Raum verlassen zu haben. Der Prozess hatte bereits im Mai beginnen sollen, wurde dann aber auf Ende September verschoben.

Alle Mitglieder des Clans dafür?
Nach der Ankündigung des Konzerts Ende Juli hatten Randy und Jermaine Jackson erklärt, das Konzert sei nicht mit der Zustimmung aller Familienmitglieder beschlossen worden. "Wir denken, dass die größte Hommage, die wir unserem Bruder erweisen könnten, darin besteht, dass seinem Namen Gerechtigkeit widerfährt", erklärten sie. Michael Jacksons Geschwister La Toya, Tito, Marlon und Jackie sowie ihre Mutter Katherine unterstützen hingegen das Konzert, bei dem unter anderem Christina Aguilera, Leona Lewis und Craig David auftreten sollen. Die Tickets werden verlost und kosten umgerechnet zwischen 63 und 274 Euro. Ein Teil der Einnahmen soll wohltätigen Zwecken zugutekommen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.