Börse Tokio schließt etwas höher - Positive Exportdaten

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel gestützt auf positive Konjunkturnachrichten etwas höher beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,40 Prozent auf 10.127,08 Zähler.

Der Außenhandel Japans hat sich im Februar etwas von der sehr schwachen Entwicklung im Vormonat erholt. Nach einem Rekorddefizit der Handelsbilanz im Jänner stellte sich zuletzt ein leichter Überschuss im Handel mit der restlichen Welt ein.

Für Japan sind Defizite im Außenhandel sehr ungewöhnlich, da das Land über einen starken Exportsektor verfügt. Infolge der europäischen Schuldenkrise und des lange Zeit rekordstarken Yen sind die Ausfuhren aber stark eingebrochen. Entsprechend hatte die japanische Wirtschaft im vergangenen Jahr erstmals seit 1980 ein Defizit in der Handelsbilanz hinnehmen müssen.

Klare Kursgewinne gab es mit den Konjunkturmeldungen auch bei einigen exportorientierten Werten zu beobachten. Isuzu Motors legten um 2,32 Prozent zu. Honda Motor beschleunigten um 1,71 Prozent.