US-Börsen zur Eröffnung mit Verlusten erwartet

Die Erholung der Wall Street vom Vortag scheint nur ein Strohfeuer gewesen zu sein. Nach den wöchentlichen Arbeitslosenzahlen weitete der Future auf den Dow Jones Industrial am Donnerstag seine Verluste eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt bis auf minus 0,69 Prozent aus.

Am Vortag war der Leitindex zunächst um 1,40 Prozent abgerutscht, schaffte dank einer kräftigen Erholung jedoch den Dreh ins Plus und legte um 0,25 Prozent zu. Der Future auf den Nasdaq-100 rutschte 0,68 Prozent ab.

Die Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe ging zwar in der vergangenen Woche stärker als erwartet zurück auf 400.000 Anträge, während Volkswirte mit 405.000 Anträgen gerechnet hatten. Marktteilnehmer sahen darin gleichwohl eine zu geringe Verbesserung, um die Wachstumssorgen auch nur zu dämpfen oder gar auf einen positiven Arbeitsmarktbericht am Freitag zu hoffen. Unter den Einzelwerten fielen vor allem Aktien von Kraft Foods mit einem vorbörslichen Kurssprung von mehr als sieben Prozent auf.

Mehr dazu