Wall Street geht einheitlich im Minus aus Handel

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch mit schwächeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index fiel 124,80 Punkte oder 0,95% auf 13.074,75 Einheiten. Der S&P-500 Index verlor 14,35 Punkte (minus 1,02%) auf 1.398,96 Zähler. Der Nasdaq Composite Index schwächte sich um 45,48 Einheiten oder 1,46% auf 3.068,09 Zähler ab.

Nach dem Ausbleiben einer neuerlichen Geldschwemme durch die US-Notenbank Fed präsentierten sich, ähnlich dem internationalen Umfeld, die US-Börsen weiter belastet. Im Zuge der Enthaltsamkeit der Notenbanker setzte es vor allem für Bankenwerte Verluste: Citigroup notierten mit 3,66% bei 35,04 Dollar am unteren Ende des Index, auch Bank of America verloren 3,06% auf 9,20 Dollar.

Auch JP Morgan schwächten sich um 2,22% auf 44,41 Dollar ab. Fast vier Jahre nach der spektakulären Pleite von Lehman Brothers muss sich JP Morgan wegen seiner damaligen Geschäfte mit der Investmentbank verantworten.

OE24 Logo