Wiener Rentenmarkt am Vormittag ohne Fokus

Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Montag, am Vormittag ohne einheitliche Tendenz notiert. Während am langen und kurzen Ende minimale Verluste zu Buche standen, tendierten Anleihen mittlerer Laufzeiten kaum verändert.

Der Wochenauftakt bleibt dabei ohne relevante Datenveröffentlichungen. Weiter im Fokus bleiben die Spekulationen um geldpolitische Lockerungen der Europäischen Zentralbank (EZB). Der Deutsche Bundesbankpräsident Jens Weidmann meint bei einer Konferenz in Frankfurt heute Vormittag, dass die EZB den Euro-Wechselkurs genau beobachten müsse, weil ein hoher Wechselkurs die ohnehin niedrige Inflation drückt. Sie dürfe dabei aber nicht aus den Augen verlieren, dass hohe Wechselkurse die Kehrseite einer für die Wirtschaft nützlichen Entwicklung sind. Beobachter spekulieren darüber, ob die EZB ihren Leitzins bei der Zinssitzung im Juni leicht senken und den Satz für Bankeinlagen bei negativ machen wird.

Im weiteren Verlauf der Woche werden die Einkaufsmanagerindizies der Eurozone, Frankreichs und Deutschlands erwartet.

Heute um 10.00 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 146,36 um 3 Ticks über dem letzten Settlement von 146,33. Das bisherige Tageshoch lag bei 146,46, das Tagestief bei 146,31. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 15 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher etwa 48.951 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 2,44 (zuletzt: 2,43) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 1,56 (1,56) Prozent, die fünfjährige mit 0,51 (0,51) Prozent und die zweijährige lag bei 0,10 (0,09) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 20 (zuletzt: 21) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 41 (41) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 29 (29) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 2 (1) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel: