Faux Pasta

Gesunde Küche

'Faux Pasta' als leichte Nudelalternative

Artikel teilen

Ideal für den Sommer: Pasta durch Gemüse ersetzen. So geht's.

Schon von 'Faux Pasta' gehört? Dank diesem Low-Carb-Trend muss man während einer Diät nicht mehr auf Pasta-Speisen verzichten. Die Nudeln werden nämlich aus Gemüse gezaubert. Mithilfe eines Schälers lassen sich so Linguine, Spaghetti oder Fettucine aus kalorienarmen Zutaten schnibbeln. Wer ein Gerät zum Spiralisieren von Gemüse hat, kann auch Faux Fusili herstellen.

So geht's!
Nehmen Sie eine Zucchini und schälen Sie sie. Nun schneiden Sie die Zucchini in etwa 3mm dünne Streifen - oder in eine von Ihnen gewünschte Pasta-Form. Achten Sie darauf, dass die 'falschen Spaghetti' nicht zu dünn werden - sonst werden sie beim Kochen matschig. Kochen Sie Wasser auf, fügen Sie ein Prise Salz und die ‚Faux Pasta‘ hinzu. Nach 3-4 Minuten sollten die Zucchini-Nudeln ‚al dente‘ sein. Servieren Sie die Gemüsespaghetti mit Tomatensauce oder Pesto – und voilà – schon steht ein kalorienarmes Sommergericht am Tisch. Übrigens: Faux Pasta lässt sich auch mit Karotten, Pastinaken oder Gurken zubereiten.

Klicken Sie sich durch die besten Pesto-Rezepte:

Knoblauch-Petersilien-Pesto
Spinatpesto '
Pesto Rosso
Pesto Rosso

OE24 Logo