Steak

Gourmet-News

Die besten Rinder-Steaks

Artikel teilen

Grill-Fans aufgepasst: Hier erfährt Ihr alles zu Cuts und Garstufen + köstliche Rezepte.

Sie sind der Höhepunkt jeder Grillerei: Steaks. Welche Cuts wie auf dem heißen Rost ­zubereitet werden sollten, wie Sie erfolgreich zur gewünschten Garstufe grillen und ­welche die besten Rezepte für die edlen Stücke vom Rind sind, erfahren Sie im ­COOKING-Steak-Ranking dieser Woche.

Steak-Ranking

1) Strip Steak mit Rahmen-Nudeln

2) Rindersteak vom Grill mit Paradeisersalat

3) Filetsteak in Holundersauce

4) Teriyaki-Ribeye-Steak

5) Steak mit Kräuterbutter & Erdäpfelspalten

6) Steak mit Senfkruste

Kochschule: Best of Steaks

Filet-Steak: feinstes Stück vom Rind,  wird unterteilt in Filetkopf, Filet-Mittelteil und schlanker Teil; kaum marmoriert, wird daher leicht zäh

Beiried: besteht aus Rumpsteak, Ribeye und T-Bone-Steak

Rumpsteak: ist eine etwa 6 cm dicke Scheibe vom Beiried, die nach dem Grillen meistens in schräge Scheiben geschnitten und nochmals gewürzt wird

Ribeye: Das markanteste Merkmal ist hier das Fettauge („Ribeye“), welches viel Geschmack und Saft spendet; eines der beliebtesten Stücke unter den Steak-Kennern

T-Bone-Steak: besteht aus einem Anteil Beiried und einem Anteil Filet am T-förmigen Knochen, welcher das Markenzeichen des Steaks ist

Garstufen und Kerntemperatur

vor dem Rasten

blue rare bleu/ 44°-46°C
lauwarmer, roher Kern, roter Saft

rare saignant/ 47°-50°C
warmer, roter Kern, roter Saft

medium rare/ 51°-55°C
hellroter, weicher Kern, rosa Saft

medium à point/ 59°-63°C
rosa, mittelweicher Kern, rosa Saft

medium demi/ 56°-58°C
rosa-grauer, fester Kern, klarer Saft

well done/ ab 64°C
grau und relativ fest, klarer Saft

OE24 Logo