Diese Fehler machen Sie bei der Eier-Zubereitung

gourmet-news

Diese Fehler machen Sie bei der Eier-Zubereitung

Artikel teilen

Aufs Ei gekommen? Vermeiden Sie diese Fehler und das Frühstück gelingt

Vor allem am Wochenende startet Österreich gerne mit Frühstücksei in den Tag. Die vielen Varianten haben eines gemeinsam: Ei-Genuss! Doch die Zubereitung will gelernt sein.

Fehlerquelle Frühstücksei
Ob pochiert, gerührt oder hart gekocht – das Hühnerei passt fast immer aufs Teller. Jedoch gelingt das gute Stück nicht immer gleich gut. Mal ist das erhoffte weiche Ei zu hart, mal wird das Spiegelei zu flüssig und ein andermal zerfließt das pochierte Ei im heißen Wasser. Vermeiden Sie diese Fehler und das Vorhaben gelingt und Sie können sich über perfekt zubereitete Frühstückseier freuen:

Häufige Fehler bei der Eier-Zubereitung 1/7
Pochierte Eier - Fehler 1:
Alte Eier verwenden. Eier altern, auch, wenn man es nicht sieht, und das Eiweiß wird lockerer. Dadurch gelingt die Pochier-Methode nur mit frischen Eiern wirklich gut.

Für die Pochier-Unerfahrenen gibt es hier eine gute Video-Anleitung:

OE24 Logo